Stand: 05.03.2016 07:00 Uhr

Noctalis-Jubiläum: Feiern mit Foxi und Batman

Mindestens 24 Millionen Übernachtungsgäste in zehn Jahren - diese Bilanz kann sich sehen lassen, findet Anne Ipsen vom Fledermauszentrum Noctalis in Bad Segeberg. Die Gäste, von denen Ipsen spricht, sind die Fledermäuse selbst, die in der Kalkberghöhle neben dem Besucherzentrum nächtigen. Dass es den Tieren hier anscheinend gefällt, das ist nur eine Sache, auf die Ipsen zehn Jahre nach der Eröffnung des Noctalis stolz ist. "Anfangs gab es das Zentrum als zusätzliches Angebot zur Höhle. Im Laufe der Jahre sind wir immer enger zusammengewachsen", erzählt sie NDR.de. Nach ihren Angaben haben 450.000 Menschen die beiden Attraktionen seit der Noctalis-Eröffnung besucht.

Seit zehn Jahren gehts hier um die Fledermaus

Riesenflughund unterwegs

Am Sonnabend feiert Noctalis sein Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür. Von 10 bis 18 Uhr können Besucher die Ausstellung in der Oberbergstraße 27 kostenlos besuchen, Fledermausexperten befragen oder basteln. "Außerdem ist zwischen 10 und 11 Uhr eine unserer Tierpflegerinnen mit unserem Riesenflughund Foxi in der Ausstellung unterwegs", kündigt Ipsen an. Um 16 Uhr gibt es außerdem eine besondere Autogrammstunde. "Batman persönlich kommt", verspricht Ipsen mit einem Augenzwinkern.

Bei der jungen Generation eine bekannte Größe

Sie freut sich, dass es ihr und ihrem Team in den vergangenen zehn Jahren gelungen ist, die Fledermaus auch Kindern und Jugendlichen nahe zu bringen. "Etwa 150.000 Schüler haben uns besucht. Hier in der Region ist Noctalis inzwischen bei der jungen Generation eine bekannte Größe", freut sich Ipsen. Auch bei Fachleuten sei das Zentrum gefragt. 20 Bachelor- und Masterarbeiten seien bisher in Zusammenarbeit mit Noctalis erstellt worden. Und wenn es um Gutachten, zum Beispiel um den Ausbau der Autobahn 20 gehe, dann sei ebenfalls die Expertise des Zentrums gefragt.

Mehr als 22.000 Tiere überwintern

Eine Hoch-Zeit für Noctalis sind Jahr für Jahr die Karl-May-Spiele am Kalkberg. Viele Besucher verbinden den Besuch des Freilichtspektakels mit einem Abstecherins Noctalis und die etwa 20.000 Jahre alte Kalkberghöhle. Die ist seit 1913 für Besucher geöffnet und gilt als das größte natürliche Fledermausquartier Nordeuropas. In der weitverzweigten Schauhöhle überwintern von Oktober bis März mehr als 22.000 Tiere aus sieben verschiedenen Arten.

Stadt Bad Segeberg schießt Geld zu

Das Noctalis - ein rundum gelungenes Konzept also? Ein Wermutstropfen bleibt: "Als Museum sind wir defizitär, bedauert Ipsen. Lediglich etwa 80 Prozent der Kosten könne Noctalis decken. Den Rest übernehme momentan die Stadt Bad Segeberg. Ipsen hofft deshalb auf noch mehr Besucher - um so vielleicht eines Tages auch die fehlenden 20 Prozent reinzuholen.

Weitere Informationen

Keine Angst vor Fledermäusen

Sie leben überall im Norden, aber meist sehen wir sie nicht. Fledermäuse sind faszinierende Tiere mit erstaunlichen Eigenschaften. Das Noctalis in Bad Segeberg zeigt warum. mehr

Fledermäuse hautnah erleben im Noctalis

Die Bad Segeberger Kalkberghöhle ist ein wichtiges Winterquartiere für Fledermäuse. Nebenan warten im Erlebniszentrum "Noctalis" 100 Fledermäuse und eine Flughündin auf Besuch. mehr