Stand: 13.09.2017 17:16 Uhr

Kieler Woche 2018: Rote Segel, blau-weiße Wellen

"Laute Segel in windigen Wellen" - so heißt der Sieger-Entwurf im traditionellen Design-Wettbewerb für das nächste Kieler-Woche-Plakat. Blaue-weiße Wellen, Wind und Wolken - dazwischen rote Segel - mit dieser Idee hat sich die österreichische Designerin Verena Panholzer durchgesetzt. Im Kieler Rathaus hat die Jury am Mittwoch ihre Entscheidung bekanntgegeben. Begründung: "Das Plakat strahlt ungeheure Lebensfreude und Energie aus, in der sich die Kieler Woche mit all ihren Aktivitäten wiederfindet." Die acht Jurymitglieder, darunter Designer, aber auch der Präsident der Kieler Universität, Lutz Kipp, hatten zwischen insgesamt elf Entwürfen zu entscheiden.

Die Plakate der Kieler Woche seit 1990

"KiWo"-Plakat wird 70 Jahre alt

Das Motiv, das mit dem dominanten Schlumpfblau und den schwarzen Linien ein wenig comic-artig wirkt, steht auch für ein Jubiläum: 2018 wird das Kieler-Woche-Plakat 70 Jahre alt. Die ersten Plakate 1948 und 1949 hatte noch ein städtischer Mitarbeiter entworfen. Seit 1959 lädt Kiel von einer Jury ausgewählte Designerinnen und Designer aus dem In- und Ausland zu dem - mittlerweile sehr renommierten - Wettbewerb ein.

Weitere Informationen
mit Video

Das war die Kieler Woche 2017

Spannende Wettfahrten, tolle Konzerte - und Schiffe so weit das Auge reicht: Neun Tage haben Gäste aus aller Welt auf der Kieler Woche gefeiert. Geschichten, Bilder und Videos finden Sie hier. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 13.09.2017 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:21

Der Silberschatz von Sylt

25.09.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:32

Kann eine "Jamaika"-Koalition funktionieren?

25.09.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin