Stand: 09.09.2016 19:33 Uhr

Gauck ehrt Kieler Pilger-Paar

von Andrea Schmidt

Er läuft, sie fährt Fahrrad - und zwar durch ganz Europa. Allein das ist schon eine ziemlich ungewöhnliche Sache. Doch es kommt noch besser: Silke und Volker Schnack sammeln dabei Geld für krebskranke Kinder. "Bei drei Pilgerläufen sind 15.000 Euro zusammengekommen", strahlt die 56 Jahre alte Kielerin. Am Freitag wurden sie für dieses Engagement auf höchster Ebene geehrt. Das sympathische Paar ist zu Gast beim Bürgerfest im Schlosspark des Bundespräsidenten Joachim Gauck.

Ehepaar Schnack: laufen, radeln, helfen

"Warum wir? Ist doch nur 'ne einfache Sache"

"Die Einladung kam völlig überraschend. Wir wissen nicht, wie das zustande kam", lächelt Volker Schnack. Die beiden vermuten, dass ein Freund aus der Laufrunde den Stein ins Rollen brachte und das Kieler Pilger-Paar vorgeschlagen hat. Schnack bleibt bescheiden."Warum wir? Das ist doch nur 'ne einfache Sache, die wir hier machen." Naja, das sehen manche anders.

Pilgern für die Seele

Wie kommt man auf solch eine ungewöhnliche Idee? Der Anlass war ein trauriger: 2007/08 wurde der Sohn des Ehepaares schwer krank. Es war eine schlimme Zeit, voller Angst und Traurigkeit. Damals wurden die zwei auf Pilgerreisen aufmerksam, und sie dachten, dies könnte helfen, eine Art Eigentherapie. Volker Schnack - immer ein begeisterter Läufer - sagte sich: "Wenn mein Sohn es schafft, dann schaffe ich diesen Pilgerweg." Und so kam es: Beide schafften es.

Tausende Kilometer und viel Schweiß

Seit 2011 unternahmen Volker und Elke Schnack bisher drei Pilgerläufe - tausende Kilometer durch Spanien, Norwegen, Dänemark, Deutschland, Luxemburg. Er joggte, sie schleppte das Gepäck auf dem Rad und gab mit dem Navi den Weg an - ein eingespieltes Team. Turnschuhe wurden durchgelaufen, der Schweiß rann in Strömen.

Helfen, helfen, helfen

Und um die Pilgerläufe herum wurden die Spendeneinnahmen organisiert. Läufer schlossen sich an und spendeten pro gelaufenen Kilometer, Firmen gaben Geld im Vorfeld der Reise. Jeder Euro ging an den Kieler "Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche e.V." "Die Unterstützung geht auch an die Eltern und Geschwister der kranken Kinder, denn die haben ebenfalls eine schwere Zeit", sagt Silke Schnack. All diese Erlebnisse fasste sie übrigens in drei Büchern zusammen.

Verletzt nach Berlin

Zur Zeit ist Volker Schnack leider verletzt. Schon seit 2015 plagt ihn ein Arterienverschluss im Bein. "Ich stecke den Kopf aber nicht in den Sand. Ich will irgendwann weiterlaufen und noch zwei Etappen machen." Nun aber erstmal nach Berlin: Bei dem Bürgerfest werden sich 4.000 eingeladene Gäste tummeln, die alle ehrenamtlich aktiv sind. Volker und Elke Schnack sind aufgeregt: "Mal mit Herrn Gauck sprechen, das wäre schon was. Ansonsten mit vielen anderen ins Gespräch kommen, neue Ideen sammeln - wir finden, es ist 'ne tolle Sache."

Ebenfalls bei Gauck: Faiza Tahir aus Kiel

Bild vergrößern
Flüchtlinge liegen ihr am Herzen: Faiza Tahir aus Kiel wird ebenfalls geehrt.

Zwei weitere Schleswig-Holsteiner wurden am Freitag beim Bürgerfest in Berlin besonders geehrt. Zum einen ist es die Kielerin Faiza Tahir. Die junge Frau gründete vor einem Jahr die Bürgerinitiative "Kiel hilft Flüchtlingen". Mittlerweile zählt die Gruppe - mit Hilfe der gleichnamigen Facebook Gruppe - tausende Mitglieder. Sie alle heißen Migranten willkommen, sortieren und verteilen Sachspenden und betreuen Transitflüchtlinge, die weiter nach Skandinavien wollen. Tahir sagte, sie fühle sich sehr geehrt: "Herr Gauck hat durch seine Stellungnahmen in der Flüchtlingsdebatte vielen Ehrenamtlichen Mut gemacht. "

Jürgen Witte aus Felde freut sich auf Berlin

Bild vergrößern
Ehrenamt, wann immer es die Zeit zulässt: Jürgen Witte aus Felde darf ebenfalls zum Sommerfest nach Berlin.

Geehrt wurde außerdem Jürgen Witte aus Felde (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Er engagiert sich seit mehr als 20 Jahren als ehrenamtlicher Richter. Außerdem sitzt er im Prüfungsausschuss für kaufmännische Ausbildungsberufe bei der IHK und bietet seine Hilfe in verschiedenen Schule/Wirtschaft-Projekten an. "Ich arbeite gern vor allem mit jungen Menschen zusammen. Das ist eine große Herausforderung und bringt einfach Spaß."

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 09.09.2016 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:34 min

Dichtes Gedränge bei der Travemünder Woche

21.07.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:43 min

Veranstaltungstipps für das Wochenende

21.07.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin