Stand: 17.02.2017 16:48 Uhr

Neue Vogelgrippe-Fälle in Hamburg

Bild vergrößern
Insgesamt grassieren zurzeit zwei unterschiedliche hochansteckende Erreger.

In Hamburg sind neue Vogelgrippe-Fälle aufgetreten. Bei zwei verendeten Wildvögeln in den Stadtteilen Othmarschen und Wilhelmsburg ist der hochansteckende Erreger H5N8 nachgewiesen worden. Damit müssen erneut Sperrbezirke mit einem Radius von drei Kilometern und Beobachtungsgebiete mit einem Radius von zehn Kilometern rund um die Fundorte eingerichtet werden. Das teilte die Gesundheitsbehörde am Freitag mit. Innerhalb dieser Gebiete dürfen Hunde- und Katzenhalter ihre Tiere nicht frei herumlaufen lassen.

Erst kürzlich weitere Fälle

Erst am Donnerstag vergangener Woche waren weitere Fälle von Vogelgrippe bei Wildvögeln aufgetreten. Die toten Tiere wurden in den Bezirken Hamburg-Mitte, Altona und Bergedorf gefunden. Das Friedrich-Loeffler-Institut hatte den Geflügelpest-Erreger H5N8 bei zwei Möwen nachgewiesen, die am Ballindamm beziehungsweise in Bahrenfeld gefunden wurden. Außerdem bei einem Bussard, der in Bergedorf im Ortsteil Kirchwerder-Seefeld eingesammelt wurde. Bei einer Wildente in Allermöhe wurde der Subtyp H5 nachgewiesen, eine weitere Spezifizierung sei nicht möglich gewesen. Im Anschluss waren auch hier Sperrbezirke eingerichtet worden.

Zwei verschiedene Erreger

Derzeit grassieren zwei hochansteckende Erreger: H5N8 sowie der Mischvirus H5N5, ein sogenanntes reassortiertes Influenzavirus auf Basis des ursprünglichen H5N8-Virus. Der Geflügelpest-Erreger H5N8 wurde seit dem 20. November 2016 bei insgesamt 18 Tieren in Hamburg festgestellt.

Weitere Informationen

Zwei neue Fälle von Geflügelpest in Hamburg

In Hamburg gibt es zwei neue Fälle von Geflügelpest - und zwar in den Bezirken Altona und Bergedorf. Deshalb dürfen Hunde und Katzen jetzt in vielen Stadtteilen nicht mehr frei herumlaufen. (25.01.2017) mehr

Geflügelpest und Leinenpflicht kehren zurück

Die Geflügelpest ist zurück in Hamburg: In Altenwerder wurde ein verendeter Bussard mit dem Erreger entdeckt. Hunde und Katzen dürfen nun in vielen Teilen der Stadt nicht mehr frei laufen. (18.01.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.02.2017 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:10

Nach Unfällen: Tempo 30 nahe Drogenhilfe-Station

18.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:45

Hospiz-Arbeit: Ein Koffer für die letzte Reise

18.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:43

Test: Wie gut ist Ihr Trinkwasser?

18.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal