Stand: 02.10.2016 16:01 Uhr

Schwer verletzter Tourist im Gleisbett gefunden

Einsatz im S-Bahntunnel: Rettungskräfte bergen den verletzten Touristen an der Station Reeperbahn.

In der Nacht zu Sonntag ist ein norwegischer Tourist am S-Bahnhof Reeperbahn bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war der 48-Jährige in den Tunnel gegangen, wo ihn ein einfahrender Zug der Linie S 3 erfasste. Der 37-jährige Fahrer einer nachfolgenden S-Bahn entdeckte den Schwerverletzten im Gleisbett und brachte seinen Zug rechtzeitig zum Stehen.

Mann war betrunken

Die alarmierten Rettungskräfte brachten den 48-Jährigen mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Warum er 50 Meter in den Tunnel hineinging, ist bislang unklar. Nach Auswertungen der Überwachungskameras geht die Polizei weder von einem Fremdverschulden noch von einem Suizidversuch aus. Bei dem Norweger wurde im Krankenhaus eine Blutalkoholkonzentration von 2,56 Promille festgestellt.

Neben der Feuerwehr war die Polizei mit fünf Streifenwagenbesatzungen vor Ort. Für den Rettungseinsatz musste die S-Bahnstrecke für rund eine Stunde gesperrt werden.

Zahl der Zwischenfälle häuft sich

In den vergangenen Monaten ist es in Hamburg immer wieder zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr wegen sogenannter Gleisläufer gekommen. Neben dem Hauptbahnhof ist der S-Bahnhof Reeperbahn einer der Schwerpunkte solcher Vorfälle. "Da sind am Wochenende viele Partygänger unterwegs und es kommt häufig zu Unfällen, bei denen Personen ins Gleisbett fallen", sagte ein Sprecher der Bundespolizei im September zu NDR 90,3. Oft würden Betrunkene einfach in den Tunnel gehen, um dort zu urinieren. Mit mehrsprachigen Warnplakaten (pdf-Download) will die Bundespolizei auf die Gefahren in den Gleisen aufmerksam machen.

Weitere Informationen

Kinderwagen stürzt in Gleisbett - Baby verletzt

Dramatische Szenen im S-Bahnhof Hasselbrook: Ein Kinderwagen samt Baby ist vom Bahnsteig ins Gleisbett gekippt. Dabei wurde der zwei Monate alte Säugling am Kopf verletzt. (27.09.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.10.2016 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:17

Hamburg: SPD nicht mehr stärkste Kraft

24.09.2017 22:05 Uhr
NDR//Aktuell
06:17

So reagiert die Hamburger Politik auf die Wahl

24.09.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:33

Scholz: SPD muss sich neu aufstellen

24.09.2017 22:05 Uhr
NDR//Aktuell