Stand: 06.09.2017 16:41 Uhr

Kreuzfahrtbranche trifft sich in Hamburg

Kurz vor dem Kreuzfahrtspektakel Cruise Days am Wochenende in Hamburg trifft sich die Branche in der Hansestadt: Beim Fachkongress Seatrade Europe kommen die Reedereichefs aus den USA, Italien, der Schweiz, Spanien und Deutschland seit Mittwoch in den Messehallen zusammen. Bis Freitag geht es um Branchenthemen wie Sicherheit für Passagiere, Brexit und Anläufe in Großbritannien - und auch den Schadstoffausstoß.

Mieses Zeugnis von Umweltschützern

Am Dienstag hatte der NABU in Hamburg schwere Vorwürfe erhoben: Die Industrie betreibe eine Verschleierungstaktik und weigere sich, bei konkreten Schiffen die Umweltschutzeinrichtungen anzugeben. Dem widerspricht der Kreuzfahrtverband CLIA: Viele Daten seien online einsehbar. Und der NABU ignoriere die bereits eingebauten Filtersysteme, die der Gesetzgeber auch fordert. Noch bessere Filter, die auch ultrakleine Partikel im Abgas eliminieren, gebe es zur Zeit weltweit nicht. Von daher laufe die Forderung des NABU, der nicht zu dem Kongress eingeladen ist, ins Leere.

Letztlich, so ist sich die CLIA sicher, sei man wie der NABU auch für besseren Umweltschutz: Viele Schiffe mit sauberem Flüssiggasantrieb kämen 2018. CLIA-Europachef Kyriakos Anastassiadis sagte am Mittwoch, man müsse besser erklären was man in Sachen Umwelt erreicht habe.

Zwei Millionen Deutsche auf Kreuzfahrt

Fast 25 Millionen Menschen buchten im vergangenen Jahr eine Kreuzfahrt, darunter zwei Millionen Deutsche. Allein in diesem Jahr sollen 26 große und kleine Fluss-, Hochsee- und Spezialkreuzfahrtschiffe dazukommen und auf ihre Jungfernreise gehen, teilte die CLIA mit. Damit sind neue Passagierrekorde quasi automatisch garantiert, denn neue Kapazitäten werden umgehend ausgelastet. Die Nachfrage ist größer als das Angebot.

Der Boom offenbart auch Schattenseiten: In populären Kreuzfahrthäfen wie Barcelona, Venedig oder Dubrovnik klagen Teile der Einheimischen über die Touristenfluten, die sich täglich aus den Kreuzfahrtschiffen über die Städte ergießen.

Weitere Informationen
mit Video

Umweltsünder? Meyer Werft und AIDA widersprechen

Kein einziges Kreuzfahrtschiff ist aus Umweltsicht empfehlenswert. Das ist das Ergebnis des NABU-Kreuzfahrtrankings 2017. Die Meyer Werft und AIDA weisen die Kritik zurück. (05.09.2017) mehr

mit Video

Cruise Days: Bunte Parade mit kleiner Panne

500.000 Besucher sind laut Veranstalter zu den Cruise Days in den Hamburger Hafen gekommen. Höhepunkt war die Parade der Kreuzfahrtschiffe samt Feuerwerk, bei der es jedoch auch eine Panne gab. mehr

Hamburger Hafen ist wieder blau

20.000 Licht-Elemente an 140 Gebäuden und Schiffen erleuchten den Hamburger Hafen. Mit einem symbolischen Knopfdruck startete Lichtkünstler Michael Batz die Installation. mehr

Hamburgs Kreuzfahrt-Kalender 2017

Für das Jahr 2017 werden rund 200 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen im Hamburger Hafen erwartet. Höhepunkte sind der Hafengeburtstag und die Cruise Days. Alle Termine im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 06.09.2017 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:33

Unfallschwerpunkt Dammtor?

23.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:08

Hamburgs Geheimnisse: Holi-Kino

23.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:39

Aimee Mann begeistert im Mojo Club

23.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal