Stand: 02.06.2017 20:46 Uhr

Hamburger Chefdirigent Jeffrey Tate gestorben

Der Chefdirigent der Symphoniker Hamburg, Jeffrey Tate, ist am Freitag überraschend gestorben. Nur wenige Wochen nach seinem 74. Geburtstag erlag Tate in der italienischen Stadt Bergamo einem Herzinfarkt. Der gebürtige Engländer zählte zu den renommiertesten Dirigenten seiner Generation und stand seit 2009 an der Spitze des Hamburger Orchesters in der Laeiszhalle. Tate galt als einer der bedeutendsten Interpreten Richard Wagners. Erst im April war er von Prinz William für seine Verdienste um die britische Musik in der Welt zum Ritter geschlagen worden.

Dabei war der Weg des Dirigenten nicht der erste, den Tate als Karrierelaufbahn wählte. Zunächst studierte er, trotz angeborener Wirbelsäulenverkrümmung, Medizin an der University of Cambridge und praktizierte anschließend zwei Jahre als Assistenzarzt in London. Anschließend entschied er sich für ein Musikstudium in der englischen Hauptstadt.

Wegbegleiter von James Levine und Herbert von Karajan

Schon zu Beginn seiner Musikkarriere assistierte Tate den Dirigentengrößen Herbert von Karajan und James Levine in Salzburg und New York, bevor er Mitte der 70er-Jahre als Assistent von Pierre Boulez am sogenannten Jahrhundert-Ring der Bayreuther Festspiele mitwirkte. Damit gelang dem damals 33-jährigen Tate der internationale Durchbruch. Es folgten Stationen an der New Yorker Metropolitan Opera, beim English Chamber Orchestra, dem Orchestre National de Paris und am Teatro San Carlo in Neapel.

Nach Hamburg wegen der Laeiszhalle

In der Saison 2009/2010 übernahm Tate schließlich die Position des Chefdirigenten bei den Symphonikern in der Hamburger Laeiszhalle. Wie Tate in einem NDR Interview anlässlich seines 70. Geburtstags verriet, sei das Konzerthaus einer der wichtigsten Gründe für ihn gewesen, um nach Hamburg zu kommen. "In Hamburg haben sie eine der besten Hallen Europas - ohne das je laut zu sagen, interessanterweise", sagte Tate. Das sei natürlich sehr "hamburgisch".

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.06.2017 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:18

Polizei geht mit Kontrollen gegen Raser vor

12.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:55

Schütteltrauma: Kampagne soll Eltern aufklären

12.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:32

Al Bano & Romina Power besuchen Hamburg

12.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal