Stand: 05.09.2017 17:42 Uhr

Hamburg will weg vom reinen Massentourismus

Bild vergrößern
Fast 700.000 Menschen aus dem Ausland besuchten Hamburg im ersten Halbjahr 2017.

Jedes Jahr ein neuer Besucherrekord: Hamburg steigt in der Gunst internationaler Touristen immer weiter an. Im ersten Halbjahr 2017 etwa war die Zahl der Übernachtungen um fünf Prozent auf fast 6,5 Millionen gestiegen. Aus dem Ausland kamen fast 700.000 Menschen in die Hansestadt. In Zukunft will die Stadt beim Tourismus aber auch mehr auf die Bedürfnisse der Hamburger Rücksicht nehmen. Das sagte Tourismus-Chef Michael Otremba am Dienstag zum Abschluss der Ostsee-Parlamentarier-Konferenz im Rathaus.

Positive Effekte durch Touristen

Die Hamburger seien den Touristen gegenüber grundsätzlich positiv eingestellt, so Otremba. Immerhin bringen die viel Geld in die Stadt und sichern rund 100.000 Arbeitsplätze. Man solle die Geduld der Hamburger jedoch nicht überstrapazieren. Einer jüngsten Umfrage zufolge seien etwa 14 Prozent der Innnenstadtbewohner genervt von den Touristenströmen.

Schluss mit reinem Massentourismus

Darum ändern Hamburgs Tourismusmanager nun ihre Wachstumsstrategie. Sie wollen weg vom reinen Wachstum und die Touristen besser auf das gesamte Stadtgebiet verteilen. Viele Gäste lebten lieber mit und wie die Hamburger - das zeigten die steigenden Umsätze von Buchungsportalen wie Airbnb, die Privatunterkünfte vermitteln, so der Tourismus-Chef. Nachhaltiger Tourismus war eines der großen Themen auf der Konferenz der Ostseeanrainerstaaten. Die Teilnehmer einigten sich unter anderem darauf, den Ostseeraum als Urlaubsregion künftig international besser zu vermarkten.

Weitere Informationen

Kein Ende des Tourismus-Booms in Hamburg

Im ersten Halbjahr 2017 ist die Zahl der Übernachtungen in Hamburg um fünf Prozent gestiegen. Vor allem bei Gästen aus dem Ausland gab es ein deutliches Wachstum. (22.08.2017) mehr

Miniatur Wunderland wieder am beliebtesten

Beliebter als Neuschwanstein, Brandenburger Tor - und auch als die Elbphilharmonie: Das Miniatur Wunderland ist zum zweiten Mal in Folge zu Deutschlands Top-Sehenswürdigkeit gewählt worden. (25.08.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.09.2017 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:18

Polizei geht mit Kontrollen gegen Raser vor

12.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:55

Schütteltrauma: Kampagne soll Eltern aufklären

12.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:32

Al Bano & Romina Power besuchen Hamburg

12.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal