Stand: 06.08.2015 16:10 Uhr

Die Lombardsbrücke wird saniert

Die Binnenalster von der Lombardsbrücke aus gesehen ist eines der beliebtesten Postkartenmotive Hamburgs. Doch die Brücke aus dem Jahr 1868 hat ihre besten Tage hinter sich und wurde zuletzt in den 90er-Jahren saniert. Die Oberfläche ist grau und der eigentlich helle Sandstein ist nur dort zu sehen, wo die staubgraue Farbe längst abgeplatzt ist. Derzeit wird die Brücke generalüberholt. "Insgesamt drei Millionen Euro will Hamburg investieren, damit die Lombardsbrücke wieder so erstrahlt wie vor 150 Jahren", sagte Verkehrsstaatsrat Andreas Rieckhof (SPD) NDR 90,3. Schließlich sei die Brücke eine Visitenkarte der Stadt. Unter anderem soll der schwarz gewordene Sandstein der Brücke aufgearbeitet werden und die Gehwege werden nach historischem Vorbild wieder aus Kopfsteinpflaster sein.

NDR.de hat für Sie eine Überblicks-Karte mit den größten Sommerbaustellen in Hamburg zusammengestellt:

Karte: DIE GROSSEN SOMMER-BAUSTELLEN IN HAMBURG
Weitere Informationen
7 Bilder

Die Lombardsbrücke wird saniert

Die Lombardsbrücke über die Hamburger Alster wird generalüberholt. Und zwar nach den ursprünglichen Plänen von 1986. Bildergalerie

Ferienzeit ist in Hamburg Großbaustellenzeit

Vor zwei Wochen wurde die Innenstadt zur riesigen Baustelle, zum Unmut vieler Autofahrer. Das Hamburg Journal durfte jetzt einen exklusiven Blick ins Herz der Baustelle werfen. mehr

Die "Anti-Stau-Therapie"

An Feiertagen und während der Schulferien kommt es auf vielen Autobahnen zu Staus. Wie können Reisende Engpässe vermeiden und was sollten sie tun, wenn sie doch im Stau festsitzen? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 06.08.2015 | 16:00 Uhr