Stand: 26.01.2017 11:01 Uhr

Spiewak: Ein Bild der Welt, das treffender ist

Von Claudia Spiewak, NDR Hörfunk-Chefredakteurin und Programmchefin von NDR Info

Bild vergrößern
Claudia Spiewak ist seit 2008 Chefredakteurin des NDR Hörfunks und Programmchefin von NDR Info.

Wir sind doch nicht destruktiv, sondern beschreiben nur, was ist. So hätte ich die Frage, ob Journalismus konstruktiver werden muss, noch vor einem Jahr voller Überzeugung beantwortet und dann verwiesen auf die Realität, die nun mal geprägt ist durch Konflikte, Krisen und Kriege, ob uns das gefällt oder nicht. Inzwischen hat bei mir und vielen meiner Kolleginnen und Kollegen ein Umdenken eingesetzt. Wir stellen die alte Devise "Only bad news are good news" auf den Prüfstand, denn sie ist kein guter Wegweiser für den Journalismus der Zukunft.

Um einem Missverständnis gleich vorzubeugen: Uns geht es nicht darum, mit einem Weichzeichner die Welt in ein helles Licht zu tauchen und damit unseren im Grundgesetz verbrieften Auftrag zu verraten. Missstände aufdecken, den Finger in die Wunde legen, das bleibt eine unserer zentralen Aufgaben. Gerade der NDR steckt besonders viel Zeit und Kraft in die investigative Recherche. Daran wird sich nichts ändern. Im Gegenteil, wir bauen diesen Bereich sogar noch aus!

Zugleich wollen wir aber häufiger als bisher nicht nur über Probleme und Herausforderungen berichten,  sondern auch mögliche Lösungsansätze beleuchten. Denn zu unserer gesellschaftlichen Wirklichkeit gehören auch tragfähige Kompromisse, Fortschritt und Erfolge. Entwicklungen also, die Mut machen und inspirierend sein können. Im besten Fall entsteht so ein Bild von der Welt, in der wir leben, das zutreffender ist. Außerdem haben wir uns vorgenommen, unsere Worte genauer zu wägen, verbal abzurüsten.

Nicht jede Meinungsverschiedenheit ist gleich ein Streit, nicht jeder Missstand ein Skandal, nicht jeder Fehltritt muss im Rücktritt enden. Im lautstarken Wettlauf um mediale Aufmerksamkeit mag uns das auf den ersten Blick schwächen, aber wir vertrauen auf unsere Nutzerinnen und Nutzer, die jede Form von Alarmismus ablehnen.

NDR Debatte

Prantl: "Journalismus muss nicht rosarot sein"

Muss Journalismus "konstruktiver" werden? "SZ"-Redakteur Heribert Prantl kann mit dieser Forderung nichts anfangen. Man müsse einfach guten Journalismus machen, meint er. mehr

Zu viele Probleme, zu wenige Perspektiven?

Journalismus soll Missstände aufdecken. Aber fokussiert er sich zu sehr auf das Negative? Wie sinnvoll ist konstruktiver Journalismus? Die NDR Debatte im Januar. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 27.01.2017 | 09:55 Uhr

Mehr Kultur

55:26

Jazz NDR Bigband: João Bosco & NDR Bigband

22.10.2017 22:05 Uhr
NDR Info
51:47

Hörspiel: Mein Herz ist leer

22.10.2017 21:05 Uhr
NDR Info
03:06

Wings & Wheels: Werden die Oldtimer zeitig fit?

22.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin