Stand: 27.01.2016 15:30 Uhr

Der ewige Verlierer

Tomatenrot
von Daniel Woodrell, aus dem Englischen von Peter Torberg
Vorgestellt von Stefan Maelck
Bild vergrößern
Woodrell hat beim Münchener Liebeskind-Verlag eine neue Heimat gefunden.

Der Roman "Tomatenrot" von Daniel Woodrell erschien schon einmal 2001 bei Rowohlt, aber damals fand er wenig Leser. Nun erscheint im Liebeskind-Verlag die Neuübersetzung. Woodrell ist Jahrgang 1953, veröffentlicht seit 1986 Romane und wird dafür in seiner Heimat USA gefeiert. Seit der erfolgreichen Verfilmung seines Romans "Winters Knochen" hat Daniel Woodrell auch in Deutschland ein Publikum.

Autor mit Anlaufschwierigkeiten

Es gibt einige großartige amerikanische Autoren, die ein paar Anläufe brauchten, um sich am deutschen Markt durchzusetzen beziehungsweise hierzulande überhaupt bekannt zu werden. George Pelecanos ist so ein Autor, aber auch Daniel Woodrell. Beide schreiben literarische Kriminalromane, Woodrell begründete den Country-Noir-Krimi. Inzwischen wurde seine "Bayou-Trilogie" wieder neu aufgelegt. Für die Neuübersetzung des Romans "Tomatenrot" konnte Peter Torberg gewonnen werden. Der findet genau den Ton für diesen besonderen Coming-of-Age-Roman.

Sammy Barlach ist 24, ein Kleinkrimineller, ein Loser, ein Verlorener. Den Knast kennt Sammy auch schon von innen. Geholfen hat ihm das nicht. Auf der Suche nach Geld, Lebensmitteln und Drogen bricht er in eine pompöse Villa ein.

Traum von einem besseren Leben

Wenn du so eine schicke Welt von innen zu sehen kriegst, dann bringt das deine eigene ins Wanken, und ein ständig nagender Unmut macht sich über deine Eingeweide und deine Seele her. Ein Ort wie dieser entlarvt dich als Versager und bringt dich dazu, dass du dich selbst diskriminieren willst als winziges Staubkörnchen Nichts, das nur den Planeten durcheinanderbringt, auf dem diese würdigen Vertreter so prachtvoll leben und sich wünschen, sie könnten dich und deinesgleichen fernhalten. Leseprobe

So klingen die geschliffenen inneren Monologe von Sammy. Von der ersten Zeile an ist man bei der Figur, mehr noch, man ist in ihr drin. Dann trifft Sammy die Geschwister Jamalee und Jason, die dieselbe Idee hatten und regelmäßig in Wohnsitze von Reichen einbrechen, um dort von einem besseren Leben zu träumen und vielleicht sogar die Sitten und Gebräuche des Wohlstands zu erlernen.

Sammy ist begeistert von den Geschwistern und will sie als Freunde gewinnen. Da er länger als einen Tag im Drogenrausch in der Villa verschlafen hat, ist sein Job in der Hundefutterfabrik ohnehin futsch, und er folgt den beiden in ihren heruntergekommenen Trailerpark in Venus Holler. Die beiden hatten ihn schließlich eingeladen, ihr Beschützer zu sein.

Wahlfamilie aus dem Slum

In Venus Holler begegnet Sammy auch Bev, der Mutter von Jam und Jason. Bev ist so etwas wie eine Hobby-Prostituierte. Sammy beginnt ein Verhältnis mit ihr. Es wird viel Bier getrunken, geraucht und Rockabilly-Musik gehört. Der einzige, der ab und an Geld anschleppt, ist der bildschöne Jason, der von so ziemlich jeder Frau in Venus Holler zum privaten Haareschneiden eingeladen wird.

Der Lesestoff vom  "Gemischten Doppel" vom 6. März 2012 bei NDR Kultur © NDR Fotograf: Patricia Batlle

Daniel Woodrell: "Tomatenrot"

NDR Kultur -

Daniel Woodrell erzählt seinen düsteren Roman mit Worten, die man nicht erwartet in diesem Sumpf, in dem sich die Tragödie des Kleinkriminellen Sammy abspielt.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Doch Jason kann mit diesen Frauen überhaupt nichts anfangen, über seine Sexualität ist er sich noch nicht wirklich im Klaren. Dann wird Jason eines Tages tot aufgefunden und der Sheriff scheint die wahre Todesursache vertuschen zu wollen und bietet 5.000 Dollar Schweigegeld. Sammy nimmt nun seine Rolle als Beschützer richtig ernst und die Sache läuft aus dem Ruder.

Daniel Woodrell kann schreiben, er erschafft wunderbare Sätze, erzählt diese Tragödie mit Worten, die man nicht erwartet in diesem Sumpf, in dem sie sich abspielt.

Tomatenrot

von
Seitenzahl:
224 Seiten
Genre:
Krimi
Verlag:
Liebeskind
Bestellnummer:
978-3-95438-060-2
Preis:
20,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 28.01.2016 | 12:40 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/kultur/buch/Daniel-Woodrell-Tomatenrot,tomatenrot102.html