Medienwelten

65 Jahre "Bild": Viele Schlagzeilen, viele Rügen

Die "Bild" wird 65 Jahre alt, herzlichen Glückwunsch. Nicht gratulieren können wir aber zu Platz 1 in der Rügen-Statistik des Presserats. mehr

mit Video

Instant Articles: Euphorie sieht anders aus

Zum Start von Instant Articles gab es große Diskussionen. Jetzt haben sich die ersten Verlage von Facebooks vermeintlichen Lockangebot wieder verabschiedet - auch in Deutschland. mehr

Beiträge

mit Video

Antisemitismus-Doku: Viele offene Fragen

Das Erste hat nun doch die umstrittene Antisemitismus-Doku gezeigt – in einer einmaligen Form. Die Diskussion über das Projekt ist damit aber noch nicht am Ende mehr

mit Audio

Antisemitismus-Debatte: Falsche Diskussion

Das Erste: Panorama

Selten ist so falsch von einer wahren Sache gesprochen worden wie in der Dokumentation über Antisemitismus, meint Stefan Buchen. Denn der Film und seine Schwächen wurden kaum diskutiert. mehr

01:45 min

Verhalten der "Bild" im Doku-Streit ist frech

Arte und der WDR wollten eine Antisemitismus-Doku nicht ausstrahlen, da hat es einfach die Bild gemacht - ohne Erlaubnis. Kein Verdienst, sondern frech, findet Anja Reschke. Video (01:45 min)

Durchgezappt

03:54 min
05:56 min

Donald Trump auf Tour

31.05.2017 23:20 Uhr

Interviews

01:32 min

"7-Tage-Woche und wenig Urlaub: die Realität"

In der ZAPP-Umfrage erzählen freie Zeitungsautoren von ihrer schwierigen Lage. Eine Journalistin berichtet, für eine große Reportage nur 250 Euro zu bekommen. Video (01:32 min)

01:33 min

"Man kann als Freier von den Honoraren leben"

Aktive Chefredakteure sehen bei der Honorierung ihrer freien Autoren kaum Probleme - ein ehemaliger Chefredakteur allerdings schon: "Mit Sparen machst du den Journalismus kaputt." Video (01:33 min)

Sendungen

29:22 min
30:43 min

ZAPP - Das Medienmagazin

31.05.2017 23:20 Uhr

ZAPP auf anderen Plattformen

Glossar

Das Interview von A bis Z

Interviews sorgen immer wieder für Wirbel. Welche Regeln sind einzuhalten? Was tun bei Eskalation? Im ZAPP Glossar gibt's Tipps von Medienprofis wie Klaus Brinkbäumer ("Spiegel"). mehr