Stand: 07.05.2014 12:11 Uhr

Die Schwulenheiler

Ärzte, die Therapien für Schwule anbieten, damit sie heterosexuell werden? Im Jahr 2014 in Deutschland? Tatsächlich halten immer noch viele Menschen Schwule für krank.

Ein Mann auf einer Liege, im Vordergrund steht ein Arzt im Kittel. © Katja Reise

Die Schwulenheiler

Panorama - die Reporter -

Christian Deker, schwul und Panorama Reporter, besuchte Ärzte, die offenbar seine sexuelle Orientierung ändern wollen. Eine Reise in die homophoben Winkel der Republik.

4,66 bei 44 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Reaktionen im Internet auf den Film:

  • RoMa (im Forum von NDR.de)

    "Ich bin gerade erstarrt, als ich den Beitrag gesehen habe und die Kommentare der Demonstranten in Stuttgart. Das es sowas noch gibt, hätte ich nicht gedacht. Beeindruckende Reportage. Ich kann nicht nachvollziehen, wieso man nicht jeden so Leben lässt, wie er leben möchte."

  • Jula (im Forum von NDR.de)

    "Ich bin unendlich traurig und entsetzt wie man in unserem fortschrittlichen Land mit Homosexualität umgeht."

  • SVeNKoordinator (im Forum von NDR.de)

    "Ein wichtiger und mutiger Beitrag! Allen Beteiligten an diesem Beitrag gebührt größter Respekt. Lob und Dank für diesen aufrüttelnden Film !
    Als Lüneburger Koordinator der Initiative 'SVeN-Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen' weiss ich aus eigener Erfahrung und meiner Tätigkeit, das immer noch viele schwule Männer jeden Alters tagtäglich Diskriminierung am eigenen Leib erfahren - sei es im privaten oder im beruflichen Umfeld"

  • Herbie (im Forum von NDR.de)

    "Man fällt wohl sprichwörtlich vom Glauben ab, wenn man sieht, wie Homosexualität von vielen medizinisch aufgefasst wird. Und die Krankenkassen geben ihnen auch noch indirekt recht, indem sie die Rechnungen der Scharlatane genehmigen. Es ist traurig, dass Liberalität noch immer bei Homosexualität in Deutschland nur oberflächlich ist."

  • Gast23 (im Forum von NDR.de)

    "Die Reportage zeigt einmal mehr, dass Homophobie nicht nur ein Problem bildungsferner Schichten ist, sondern tatsächlich noch immer von Menschen propagiert wird, denen durch die Ausübung ihres Berufes als Ärzte, Pfarrer oder ähnlichem das (Seelen)Heil von Menschen anvertraut ist."

  • hdgdl (im Forum von NDR.de)

    "Mich nervt der Film. Schwulsein ist in Deutschland überwiegend unkompliziert möglich. Diese redundante öffentlich rechtlichen Empörungsrituale dienen vor Allem der moralischen Selbstbefriedigung. Das bin ich satt. Da kann ich genau so gut als "Hete" in die Kölner Szene abtauchen und mir von Kampflesben à la Hella von Sinnen erklären lassen wo meine Defizite liegen - nur springt mir dann keine Lobby trauerumflort solidarisch bei."

  • @fuchskind (Twitter)

    "Sehenswert und erschreckend zugleich... Himmel, radikale Homophobie findet in Deutschland immer noch Nährboden."

  • @derJann (Twitter)

    "schämt sich für seinen Berufsstand. @ChristianDeker war als Schwuler beim Arzt. Und wurde geheilt. Anschauen!"

  • @daniel_bouhs (Twitter)

    "Selten war Konfrontation und Recherche so persönlich: @ChristianDeker geht @NDRrecherche den 'Schwulenheilern' nach"

  • Ela Bodens (auf facebook)

    "Ich weiß garnicht was ich sagen soll, man wird verglichen mit Syphilis, mit atombomben! Lebe mit einer Frau zusammen wir haben zwei gemeinsame Kinder und fühlen uns Puddelwohl, kerngesund!"

  • Andreas Winkler (auf facebook)

    "Ich war während des Coming Outs bei einem Therapeuten, der wollte meine Sexualität ab dem 16. Lebensjahr mit Medikamenten ruhig stellen, wie bei einem Sexualtriebtäter. Ich denke, daß viele Leute so denken wie die alte Frau, aber man spricht es nicht aus, weil Deuschland ja so liberal ist."

  • Lukas Pfeil (auf facebook)

    "Ich bin Hetero, werde hoffentlich einmal Kinder zeugen und eine kleine Familie haben. Und ich werde jede Person, ob Pfarrer*in, Lehrer*in, oder sonst wem, jeglichen Umgang mit meinen Kindern verbieten, wenn diese Person behauptet, es sei krank oder abartig Schwul zu sein."

  • Nadja Zuber (auf facebook)

    "Hmm homosexualität als ursache für einen leberschaden ... das hat man mir im studium aber verschwiegen"

  • David González Casín (auf facebook)

    Wer mal Lust hat sich von der überwältigenden Toleranz in Deutschland zu überzeugen. Schon allein die ersten Minuten auf der Demo sind unglaublich.

  • Hoschi Achtzehnsiebenundachzig (auf facebkook

    "Wahnsinn auch das die Kassen das dulden und sich hintergehen lassen, in meinen Augen wird Scharlatum auf kosten der Allgemeinheit betrieben und das in einem ja doch so tolerantem Land."

  • Ulli Daedelow (auf facebook)

    "die Realität schlägt die Satire immer noch um Längen..."

zurück
1/4
vor

 

Verurteilte Schwule: "Eine Schande" bis heute

Bis Ende der 1960er-Jahre sind Zehntausende Schwule zu Haftstrafen verurteilt worden. Die Urteile sind noch immer rechtskräftig. "Eine Schande", sagt ein früherer Richter. mehr

14 Bilder

Recherchereise zu Schwulenheilern

Das Erste: Panorama

NDR Reporter Christian Deker trifft auf Menschen, die Homosexuelle für krank halten. Und er hat sich in die Hände von Ärzten begeben, die Schwule heilen wollen. Bildergalerie

mit Video

Die Schwulenheiler

08.05.2014 21:45 Uhr
Das Erste: Panorama

Gibt es Ärzte, die Schwule umpolen wollen? Dieser Frage ist ein Panorama-Reporter nachgegangen. Ein Selbstversuch mit erschreckenden Erkenntnissen. mehr

Schwule dürfen kein Knochenmark spenden

Viele Menschen warten auf eine lebensrettende Knochenmarkspende. Jeder potentielle Spender ist wichtig, wirbt die Organisation DKMS. Schwule sind aber ausgeschlossen. mehr