Stand: 29.03.2017 14:40 Uhr

Wieder freie Fahrt nach Havarie in Kanalschleuse

Nach der Schiffshavarie an der Schleuse des Nord-Ostsee-Kanals in Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) ist die große Südkammer am Mittwochmittag wieder in Betrieb genommen worden. Das teilte die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) mit. "Somit stehen in Brunsbüttel wieder beide großen Schleusen und die kleine Südkammer für die Schifffahrt zur Verfügung", heißt es in einer Mitteilung der Behörde. In der Nacht zu Mittwoch hatte das Tankschiff "Rhonestern" beim Einlaufen Teile des Schleusentores gerammt und den Notanker geworfen. Daraufhin musste die Kammer für den Schiffsverkehr gesperrt werden. Taucher haben dann die Schienen des Tores untersucht. Diese seien entgegen erster Befürchtungen jedoch nicht beschädigt worden, sagte WSV-Sprecher Thomas Fischer.

Auslaufverbot für den Unfallverursacher

Laut Fischer beschädigte das Tankschiff einige der Begrenzungspfähle in der Schleusenkammer, die sogenannten Dalben. Auch die seitliche Mauer wurde zum Teil eingerissen. Für die "Rhonestern", die auf dem Weg nach Rostock ist, verhängte die Wasserschutzpolizei ein vorläufiges Auslaufverbot. Zunächst müssten die Schäden an dem Schiff überprüft werden. Die Schleusenkammer sollte der Tanker aber nach Aufhebung der Sperrung verlassen dürfen.

"Rhonestern" ist in der Schleuse eingesperrt

Fünfte Schleusenkammer im Bau

Die Schleuse verbindet Nord-Ostsee-Kanal und Elbe. Auch nach der Schleusenfreigabe in Brunsbüttel gibt es für Schiffe noch eine Einschränkung. Die kleine Kammer der Nordschleuse ist wegen Reparaturarbeiten nicht durchgehend nutzbar. Ende des Jahres 2020 soll eine neue fünfte Schleusenkammer in Brunsbüttel fertiggestellt sein.

Weitere Informationen

Deutlicher Ladungsrückgang im Nord-Ostsee-Kanal

Im vergangenen Jahr sind neun Prozent weniger Schiffe durch den Nord-Ostsee-Kanal gefahren als noch 2015. Auch die transportierte Ladung ging laut Wasser- und Schifffahrtsverwaltung zurück. (12.01.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 29.03.2017 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:21

Chorakademie tourt mit "glockenklarem Sopran"

15.12.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:35

Traditionsschiffer: Einigung erzielt

15.12.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:55

Landtag will Belegärzte unterstützen

15.12.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin