Stand: 03.03.2017 10:56 Uhr

Statt "Gorch Fock" jetzt "Mircea"

Jetzt ist es amtlich: Der aktuelle Jahrgang der Marineschule Mürwik in Flensburg bekommt von August an eine Ausbildung auf dem rumänischen Großsegler "Mircea". Bis September werden 110 Offiziersanwärter an Bord des Dreimasters sein. Das sagte Fregattenkapitän Carsten Poll, Pressesprecher der Marine, am Freitag NDR 1 Welle Nord. Die "Mircea" ersetzt vorübergehend die "Gorch Fock". Das traditionsreiche Segelschulschiff wird seit mehr als einem Jahr instand gesetzt. Zuletzt tauchten immer neue Schäden auf. Inzwischen schätzt das Verteidigungsministerium die Kosten für die Reparatur auf bis zu 75 Millionen Euro. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) entschied dennoch, dass das Schiff der Marine noch über das Jahr 2030 hinaus als Ausbildungsschiff dienen soll.

Für die bevorstehende Ausbildungsfahrt im Sommer muss der Jahrgang aufgeteilt werden. In Deutschland geht die erste Hälfte an Bord, im Mittelmeer wird die deutsche Crew dann ausgetauscht. Vor mehr als 16 Jahren hatte die "Gorch Fock" schon einmal einen längeren Werftaufenthalt. Damals machten die deutschen Offiziersanwärter auf dem norwegischen Dreimaster "Statsraad Lehmkuhl" ihre Ausbildung.

Marine prüft Sicherheitsstandards auf "Mircea"

Die Sicherheitsstandards werden nach Angaben von Vizeadmiral Rainer Brinkmann auf der "Mircea" nicht unterschritten. Brinkmann erinnerte an die seiner Aussage nach "unglücklichen Vorfälle" auf der "Gorch Fock". 2008 war eine Kadettin bei einer Nachtwache über Bord gegangen und später tot aus der Nordsee geborgen worden. 2010 stürzte eine Kadettin aus der Takelage und starb. Daraufhin sorgte die Marine für mehr Sicherheit auf dem Dreimaster, der 1958 gebaut wurde.

"Mircea" baugleich mit "Gorch Fock I"

Die "Mircea" steht seit rund 80 Jahren im Dienst der rumänischen Marine, ist wie die "Gorch Fock " ein Dreimaster und mit 82 Metern ähnlich groß. Es ist ein baugleiches Schwesterschiff der älteren "Gorch Fock I", die 1933 in Dienst gestellt wurde und heute in Stralsund im Hafen liegt. "Wir versprechen uns, dass die nautischen, seemännischen Fähigkeiten, aber auch soziale Teamfähigkeit auf der 'Mircea' gut vermittelt werden können", sagte Brinkmann.

Reparatur der "Gorch Fock" wird immer teurer

Weitere Informationen

"Die 'Gorch Fock' ist für uns ein besonderes Schiff"

Trotz erheblicher Schäden wird die "Gorch Fock" weiter überholt. Das freut die Mitarbeiter der Elsflether Werft, wo das Segelschulschiff seit dem Jahr 2000 turnusmäßig überholt wird. (29.01.2017) mehr

Der Stapellauf der "Gorch Fock"

Zehntausende Gäste versammeln sich am 23. August 1958 in Hamburg, um den Stapellauf der "Gorch Fock" mitzuerleben. Der Dreimaster ist das erste Segelschulschiff der Bundesmarine. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.03.2017 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:06

Sanierung der Sana Klinik Eutin deutlich teurer

13.12.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:18

Vollautomatisiert: Warenlager von Trixie

13.12.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
04:37

Sie haben gewählt: Die Sportler des Jahres

13.12.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin