Stand: 25.01.2016 11:27 Uhr

Schwierige Bergung: Unfall mit Schweinelaster

Der Anhänger eines Tiertransporters ist am Montagmorgen auf der B 208 zwischen Kastorf und Siebenbäumen (Kreis Herzogtum Lauenburg) in den Graben gerutscht und umgekippt. Die Feuerwehr musste dutzende Ferkel wieder einfangen. Mit Leitern bauten die Helfer ein provisorisches Gehege. Ein Veterinär hat die Tiere an der Unfallstelle untersucht, um zu prüfen, ob einzelne Ferkel getötet werden müssen.

Freilaufende Schweine sorgen für Vollsperrung

Bundesstraße stundenlang voll gesperrt

Der Fahrer des Lastwagens wurde bei dem Unfall nicht verletzt, sagte ein Polizeisprecher. Nach Polizeiangaben konnte der Laster inzwischen mit einem Kran wieder aufgerichtet werden. Die Bundesstraße war für die Bergung zwischen 10 und 14 Uhr voll gesperrt. Die Unfallursache steht nach Polizeiangaben noch nicht fest.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.01.2016 | 12:00 Uhr