Stand: 12.09.2017 18:47 Uhr

Riesiger Fisch-Friedhof in Eckernförder Bucht

Es ist ein ungewöhnliches Bild, das sich Spaziergängern am Dienstag am Eckernförder Strand bietet: Tausende Fische liegen leblos im Sand, die Möwen ziehen in der Bucht ihre Kreise, um sich satt zu fressen. Dorsche, Meerforellen und große Schollen liegen zum Teil noch im seichten Wasser - regungslos. Auch im Germaniahafen in Kiel seien tote Fische gefunden worden, bestätigte das Umweltministerium. Was nach einem traurigen Massensterben aussieht, hat nach Angaben des Ostsee-Informations-Center (OIC) in Eckernförde einen natürlichen Grund.

Null Prozent Sauerstoff

"Es handelt sich um ein normales Phänomen", sagte Marco Knaup vom OIC. Grund sei Sauerstoffmangel im Wasser. Das wiederum liege am Süd-West-Wind in den vergangenen Tagen und Wochen. Der Wind drücke das sauerstoffreiche Wasser raus Richtung Ostsee. Aus der Tiefe strömt dann sauerstoffarmes Wasser nach. "Wenn bei diesem Prozess Fische eingeschlossen werden, kommt es zum Fischsterben", sagte die Ministeriumssprecherin. Eine Messung des OIC in Ufernähe am Dienstag ergab: Das Wasser hat in diesem Bereich einen Sauerstoffgehalt von etwa null Prozent.

Massen an toten Fischen in Eckernförde

Fischsterben vor Lübeck und Flensburg?

Der angekündigte Orkan am Mittwoch könnte das Problem noch vergrößern. Das Umweltministerium befürchtet, dass wegen des anhaltenden Süd-West-Windes bald auch die Flensburger und Lübecker Bucht vom Fischsterben bedroht sein könnten.

Für die Entsorgung der Fische seien die Behörden der Abfallentsorgung zuständig, hieß es aus dem Ministerium. Manchmal seien die Möwen aber schneller.

Weitere Informationen

Sturmtief "Sebastian" hinterlässt geringe Schäden

Sturmtief "Sebastian" hat den Feuerwehren viel Arbeit beschert und Züge und Schiffe gestoppt. Was aber die Strände und Deiche angeht, ist Schleswig-Holstein glimpflich davon gekommen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 12.09.2017 | 22:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

04:20

Kubicki sieht die SPD in ihrer Pflicht

20.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:24

Daniel Günther enttäuscht von Union und Grünen

20.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:32

Dorfgeschichte aus Wobbenbüll

20.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin