Stand: 18.09.2017 20:20 Uhr

Möhring: Nicht mit aller Macht in die Regierung

Wenige Tage vor der Bundestagswahl am 24. September präsentieren sich die schleswig-holsteinischen Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten der Parteien, die derzeit im Bundestag vertreten sind oder eine realistische Chance haben, dort einzuziehen. Am Montag war Cornelia Möhring von den Linken im NDR Studio. In der Sendung "Zur Sache Spezial" stellte sie sich den Fragen von Landeshauskorrespondent Stefan Böhnke.

Bild vergrößern
Cornelia Möhring sitzt seit 2009 für die Linke für den Wahlkreis Pinneberg im Bundestag in Berlin.

Möhring geht nach eigenen Angaben davon aus, dass ihre Partei am Sonntag zur drittstärksten Kraft im Bundestag wird. Ob es am Ende für eine erstmalige Regierungsbeteiligung reicht, sei hingegen unklar, sagte die 57-Jährige in der Sendung. Was bestimmte Forderungen angeht, habe man mit den potenziellen Bündnispartnern SPD und Grüne Übereinstimmungen. Aber es gehe auch darum, ob man ein gemeinsames Menschenbild entwickeln kann, sagte Möhring, die im Kreis Plön wohnt und seit 2009 im Bundestag sitzt: "Da gibt es noch etwas zu tun."

"Es geht darum, eine Politik zu verändern"

In der Regierung könne die Linke unter bestimmten Voraussetzungen viel gestalten, glaubt die gebürtige Hamburgerin. Allerdings gehe es ihrer Partei nicht allein darum, in Regierungsverantwortung zu sein. "Es geht darum, eine Politik zu verändern", sagte sie. Dafür müsse man entsprechend stark sein und mögliche Bündnispartner für Änderungen gewinnen. In diesem Fall würde sich die Linke keiner Regierung verweigern. Möhring unterstrich aber: "Umsetzen und anschieben können wir vieles auch aus der Opposition heraus."

Möhring fordert: Zwölf Euro Mindestlohn

Inhaltlich warb die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin der Linken im Bundestag dafür, den Mindestlohn auf zwölf Euro heraufzusetzen und weiter gegen Kinderarmut zu kämpfen. Außerdem forderte sie in "Zur Sache Spezial", ein Gleichstellungsgesetz in der privaten Wirtschaft auf den Weg zu bringen und eine Reichensteuer einzuführen.

Weitere Informationen

Möhring: Wurzeln in der Gewerkschaft

Cornelia Möhring von der Linken beherzigt die alte Politiker-Erkenntnis: "Wahlkämpfe werden auf der Straße gewonnen." Dafür ist sie unterwegs. Spaziergänge an der Ostsee oder auch ihr Garten kommen derzeit zu kurz. mehr

Direktkandidaten im 100-Sekunden-Check

Am 24. September ist Bundestagswahl. Welche Positionen vertreten die Direktkandidaten in den elf schleswig-holsteinischen Wahlkreisen? Auf dieser Seite stellen sie sich Ihnen vor. mehr

Bundestagswahl in Schleswig-Holstein

Die Schleswig-Holsteiner haben am Sonntag einen neuen Bundestag gewählt. Im Dossier finden Sie Ergebnisse, Kommentare, Reaktionen und Videos zur Wahl. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Zur Sache | 18.09.2017 | 18:05 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:21

Chorakademie tourt mit "glockenklarem Sopran"

15.12.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:35

Traditionsschiffer: Einigung erzielt

15.12.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:55

Landtag will Belegärzte unterstützen

15.12.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin