Stand: 12.01.2016 17:57 Uhr

Meyer will Reparatur der Schwebefähre

Bild vergrößern
Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) setzt sich bei seinem Bundeskollegen Dobrindt für den Erhalt der Rendsburger Schwebefähre ein.

Was wird aus der Rendsburger Schwebefähre? Nach dem Zusammenstoß der mehr als 100 Jahre alten "Eisernen Lady" mit dem Frachter "Evert Prahm" auf dem Nord-Ostsee-Kanal am Freitagmorgen ist die Zukunft des historischen Bauwerks weiter ungewiss. Experten haben Zweifel, dass die Fähre zu retten ist. Jetzt hat sich Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) eingeschaltet. Er will sich für den Erhalt der Schwebefähre einsetzen und appelliert an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), die Fähre reparieren zu lassen. Denn Eigentümer von Fähre und Hochbrücke ist der Bund.

Verkehrsminister Meyer: Für die Schwebefähre muss es weitergehen

Die Rendsburger Schwebefähre ist für Verkehrsminister Meyer nicht nur ein historisches Bauwerk und ein Wahrzeichen Schleswig-Holsteins, sondern vor allem auch ein wichtiges Verkehrsmittel in der Region. Zahlreiche Gründe also, sich für den Erhalt der Schwebefähre einzusetzen, so Meyer. Er sagte NDR 1 Welle Nord: "Wir möchten dieses Symbol erhalten. Viele unterschätzen immer wieder, dass wir nicht nur die großen Brückenbauwerke haben." Auch die vielen kleinen Fähren erfüllten ihren Zweck, so auch die Schwebefähre. Der SPD-Politiker machte deutlich - für die Schwebefähre müsse es weitergehen.

Brief an Bundesverkehrsminister Dobrindt

In einem Schreiben fordert Meyer Bundesverkehrsminister Dobrindt auf, die historische Anlage in jedem Fall wieder instandzusetzen. Neben Meyer haben sich auch das Landesamt für Denkmalpflege und die Bürgermeister von Rendsburg und Osterrönfeld (Kreis Rendsburg-Eckernförde) für den Erhalt der Schwebefähre ausgesprochen. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen derweil weiter. Laut Polizei konnte der schwer verletzte Maschinenführer noch nicht zum Unfallhergang befragt werden.

Kollision: Kleine Fähre, großer Schaden

Weitere Informationen

Schwebefähre: "Wir brauchen schnell Ersatz"

Die Schwebefähre ist die einzige Verbindung über den Nord-Ostsee-Kanal in Osterrönfeld. Der Bürgermeister der Gemeinde drängt darauf, dass die Querung auch nach dem Unfall erhalten bleibt. (10.01.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 12.01.2016 | 17:00 Uhr