Stand: 13.11.2017 10:26 Uhr

Pharmatests: Garg will Aufarbeitung im Bund

Schleswig-Holsteins Sozialminister Heiner Garg (FDP) will erreichen, dass die Aufklärung von Medikamentenversuchen in Heimen und Psychiatrien bundesweit betrieben wird. Das sagte er in der Sendung "Zur Sache" auf NDR 1 Welle Nord. Dort diskutierten der Minister, ein Experte und ein Betroffener über die Rechercheergebnisse zu den Medikamentenversuchen am ehemaligen Landeskrankenhaus Schleswig. Garg sagte, er will sich erst gar nicht damit zufrieden geben, was die Politik in Schleswig-Holstein bisher zum Thema Medikamentenversuche gemacht hat. In seinen Augen steht die Aufarbeitung noch ganz am Anfang.

Fünf Menschen sitzen im Sendestudio der NDR 1 Welle Nord um einen Tisch. © NDR Fotograf: Kevin Bieler

Zur Sache: Vergessene Seelen

NDR 1 Welle Nord - Zur Sache -

In den 50er- und 60-Jahren wurden Patienten im Landeskrankenhaus Schleswig zu Versuchsobjekten für Medikamente gemacht. Darüber haben wir in "Zur Sache" gesprochen. Die Sendung zum Nachhören.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Thema für Sozialministerkonferenz

"Ich hab das Thema für die jetzt im Dezember anstehende Sozialministerkonferenz angemeldet, um mit den Kolleginnen und Kollegen ganz speziell über diesen Aspekt zu diskutieren, weil ich es für richtig halte, diesen Aspekt nochmal ganz besonders zu beleuchten", sagte der Minister in der Sendung.

Garg ist davon überzeugt, dass es solche Versuche nicht nur in Schleswig gegeben hat. Sein Ziel: das Thema mit Amtskollegen anderer Bundesländer zu diskutieren. Scharfe Kritik übte Garg auch an der Pharmaindustrie: Dem Bayer-Konzern warf er zum Beispiel eine "unverschämte Abwehrhaltung" vor. Er forderte die Firmen erneut auf, sich an der Aufarbeitung zu beteiligen.

Auf einem Tisch sind einige Plastikbecher mit rotem Inhalt.

Pharmafirmen an Medikamentenversuchen beteiligt

Schleswig-Holstein Magazin -

Neue Recherchen zeigen, wie sehr auch die Pharmaindustrie in die Medikamenteversuche am ehemaligen Landeskrankenhaus Schleswig involviert war. Rufe nach Entschädigung werden laut.

5 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Aufsätze belegen Zusammenarbeit mit Pharmafirmen

Am ehemaligen Landeskrankenhaus Schleswig hatten Ärzte in den 50er- bis 70er-Jahren zahlreiche Versuchsreihen an Kindern und psychisch Kranken durchgeführt - mit tausenden unfreiwilligen Probanden. Historische Fachaufsätze der Schleswiger Ärzte belegen eine direkte Zusammenarbeit der Mediziner mit zahlreichen Pharmaunternehmen wie Merck, Bayer, Novartis oder Roche. Der Bundesverband der Arzneimittelhersteller hatte deshalb erklärt, er erwarte, dass sich die Unternehmen an einer Entschädigung beteiligen. Das sehen die Konzerne offenbar anders. Sie reagierten abweisend auf entsprechende Fragen und beriefen sich auf die damalige Rechtslage. Verbindliche Regeln für die Industrie gibt es erst seit 1978.

Multimedia-Dokumente
Multimedia-Doku

Wie Kinder zu Versuchsobjekten wurden

Patienten wurden im ehemaligen Landeskrankenhaus Schleswig für Medikamententests zu Versuchsobjekten. NDR Recherchen zeigen Verbindungen zwischen Ärzten und Pharmakonzernen. mehr

 

Weitere Informationen
mit Video

Pharmaverband verurteilt Medikamentenversuche

Es ist ein beklemmendes Kapitel der Landesgeschichte: die Medikamentenversuche am ehemaligen Landeskrankenhaus Schleswig. Der Bundesverband der Arzneimittelhersteller verurteilt die Medikamentenversuche scharf. mehr

mit Video

Medikamentenstudien mit Schleswiger Heimkindern

Eine Studie dokumentiert, dass in deutschen Kinderheimen in den 50er- bis 70er-Jahren Medikamentenstudien durchgeführt wurden. Betroffen ist auch das damalige Landeskrankenhaus Schleswig. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Zur Sache | 12.11.2017 | 18:05 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:20

Jan Lindenau ist neuer Lübecker Bürgermeister

19.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:49

Kieler Uniklinikum gründet Ethik-Komitee

19.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:43

Weihnachtsgänse aus Freilandhaltung

19.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin