Stand: 17.02.2017 05:00 Uhr

Kindergeburtstag, Kuchenrezepte und Klamotten

von Anne Passow

Ein lila Schlafanzug mit Eulen, eine blaue Walstrickjacke, ein rotes Kleid: Jede Menge bunte Kinderkleidung liegt in einem riesigen Paket - und fliegt nun quer durchs Wohnzimmer: Tom und Lilli reißen eine Verpackung nach der anderen auf, verteilen Kleidung und Papier auf dem Fußboden. Pakete auspacken - das lieben die beiden, auch wenn das bei ihnen zu Hause an der Tagesordnung ist. "Es sind eben Bloggerkinder", sagt Marisa Hart. Ihre Kinder Tom, zwei Jahre, Lilli (7), Lotte (5) und Ehemann Michael sind - neben Marisa selbst - die Hauptpersonen in ihrem Familienblog "Baby, Kind und Meer". Den gibt es seit 2012 - und seit zwei Jahren ist Marisas Blog so erfolgreich, dass ihre Familie in Schönberg (Kreis Plön) sehr gut davon leben kann.

Bloggen über Strand und Kinder

Werbung finanziert die ganze Familie

Im Blog geht es um Alltagserlebnisse, Kindergeburtstage und Familienausflüge, um Erziehungsfragen und Kinderkrankheiten, um Bastel- und Backtipps. Die meisten der Blogeinträge und You Tube-Videos sind gespickt mit Werbung. So finanziert die Bloggerin sich und ihre Familie. Die Werbung erscheint direkt auf Marisas Webseite, als Banner, als Product Placement - oder Marisa stellt bei You Tube Kinderklamotten bestimmter Marken vor. Und die Kleidung, die die Bloggerin von Partnerfirmen zugeschickt bekommt, tragen ihre Kinder dann. Auch ihr Spielzeug stammt zum großen Teil von Kooperationspartnern.

Schwangerschaft, Stillen, Schnuller

Geplant ist das alles so nicht gewesen. "Baby, Kind und Meer" entsteht aus dem Drang, etwas Kreatives zu tun - nach der Geburt der zweiten Tochter Lotte. "Mir fehlte der geistige Ausgleich", erinnert sich Marisa. Sie fängt an zu schreiben, damals noch auf der Plattform "Blogspot". "Ich habe über die Schwangerschaft, die Stillzeit, Erfahrungen mit dem Schnuller gebloggt", sagt die 30-Jährige und versucht derweil, in dem Klamottenchaos auf dem Wohnzimmerfußboden Ordnung zu schaffen. Anfangs ist Marisa Harts Blog nur für Bekannte, Freunde und meine Familie gedacht. "Ich habe relativ häufig, so fünf bis sieben mal in der Woche, gebloggt. Und es kamen schnell immer mehr Follower dazu." Dass sich damit Geld verdienen lässt, weiß sie anfangs nicht. Das ändert sich bald.

Weitere Informationen
6 Bilder

Erfolgreiche Blogger aus Schleswig-Holstein

Mit ihren Beiträgen erreichen Blogger häufig mehrere Tausend Menschen, ihre Arbeit ist kreativ und digital. Auch junge Schleswig-Holsteiner sind unter den erfolgreichen Autoren. Bildergalerie

Gewinnspiele sorgen für mehr Fans

Marisa Hart beobachtet andere Blogs, die häufig etwas verlosen. "Also kaufte ich einen Kuschelseestern und verloste ihn. Das kam gut an", erinnert sie sich. Sie bloggt weiter: Erziehungstipps, Berichte aus ihrem Familienalltag - und inzwischen auch Gewinnspiele, die sie nicht mehr selbst finanziert. "Ich habe angefangen, Firmen anzuschreiben. Die haben sich meinen Blog angeguckt und dann Sachen geschickt, die ich verlosen durfte", berichtet Marisa, während ihre Tochter Lotte ins Zimmer stürmt. Vater Michael hat sie gerade vom Kindergarten abgeholt.

Der Familienbetrieb wächst

2014 wird es langsam ernst mit dem Blog. Marisa hat so viele Fans, Leser und Abonnenten, dass sie investiert. Mehrere Tausend Euro steckt sie in eine eigene Internetseite und holt alle ihre Blogs von "Blogspot" dorthin. Sie verbreitet sich stärker auf Social Media Kanälen wie Facebook, YouTube, Instagram, Twitter und Pinterest. 2015 wird dann klar: Von dem Blog kann die ganze Familie leben. Damals ist gerade das dritte Kind, Tom, auf der Welt - und Ehemann Michael, von Beruf Schiffbauingenieur, in Elternzeit. "Es lief so gut, dass er verlängerte - und schließlich ganz gekündigt hat", erzählt Marisa.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Guten Morgen Schleswig-Holstein | 17.02.2017 | 08:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:44 min

Gezüchtete Atemnot beim Hund

28.03.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:06 min

Bargteheide: Protest gegen Grünflächenbebauung

27.03.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin