Stand: 01.02.2016 09:34 Uhr

Erntedank im Februar: "Hohnbeer" in Heide

Seit Wochen wird in Heide geschuftet. Die Vorbereitungen für das "Hohnbeer" laufen auf Hochtouren. Die Eggenbrüder hämmern, schrauben, flechten Girlanden und bauen die sogenannte Ehrenpforte auf. Das "Hohnbeer" zählt zu den wichtigsten Festen in Heide (Kreis Dithmarschen). Es wird seit 175 Jahren zur Pflege und Förderung des Gemeinschaftssinns und zur Erhaltung der plattdeutschen Sprache während der Fastnachtzeit gefeiert. Das Spektakel dauert zwei Monate und geht zurück auf mittelalterliche Feldgemeinschaften.

Heide fiebert den "Hohnbeer"-Umzügen entgegen

"Enn Lütten" bei schlechter Ernte

Im Mittelalter bewirtschafteten die Bauern ihre Felder gemeinsam. In Heide gab es damals vier Gemeinschaften - die sogenannten Eggen. Immer im Februar wurde abgerechnet. Bei guter Ernte haben die Eggen groß gefeiert, bei schlechter Ernte wurde zumindest "een Lütten genommen", sagt Volker Voigt, 1. Föhrer der Süderegge. Daneben bestehen in Heide bis zum heutigen Tag noch die Norderegge und die Österegge - benannt nach den Himmelsrichtungen. Heute haben die Traditionsvereine etwa 1.200 Mitglieder.

"Beer" kein Bier

Das "Beer" von "Hohnbeer" bedeutet Fest, "Hohn" ist das niederdeutsche Wort für Hahn. Ein Freiheits- und Fruchtbarkeitssymbol, erklärt Jens Lätare von der Norderegge.

Höhepunkt des "Hohnbeer" sind die Festumzüge an drei Wochenenden im Februar. In traditioneller Garderobe ziehen die Eggen-Brüder auf festgelegten Routen durch die Stadt. An der Route befinden sich Umtrunk- und Einkehrstellen. Am Abend wird zum Abschluss auf dem großen Festball getanzt.

Weitere Informationen

Kohl und Küste: Dithmarschen

Die Region zwischen Nordsee und Nord-Ostsee-Kanal ist Deutschlands bedeutendstes Kohlanbaugebiet. An der Küste locken attraktive Urlaubsorte wie Büsum oder Friedrichskoog. mehr

Heide - Kreisstadt von Dithmarschen

In Heide gibt es Deutschlands größten Marktplatz. Aus der Stadt stammt auch Dichter Klaus Groth, dessen Geburtshaus auf der Museumsinsel Lüttenheid besichtigt werden kann. mehr