Stand: 26.01.2016 20:07 Uhr

Großeinsatz der Polizei gegen Einbrecher

Großer Polizei-Einsatz an der Landesgrenze von Hamburg und Schleswig-Holstein: Am Dienstag haben Beamte Fahrzeuge und Passanten kontrolliert - sowohl im Norden der Hansestadt als auch im Süden Schleswig-Holsteins im Kreis Pinneberg. Mehr als 200 Beamte beteiligten sich an dem mehrstündigen Einsatz, sagte der Hamburger Polizeisprecher Timo Zill. Darunter waren auch Polizisten mit Pferden, zahlreiche Zivilbeamte und mehrere Gruppen der Einsatzhundertschaft aus dem schleswig-holsteinischen Eutin.

Großkontrolle: Hunderte Polizisten im Einsatz

"Momentan deutliche Steigerung bei Einbrüchen"

Hintergrund des Einsatzes war nach Angaben der Polizei die gestiegene Zahl von Einbruchsdiebstählen im nordwestlichen Hamburg und in Südholstein. "Wir haben hier im Hamburger Rand sowieso das Phänomen, dass wir stark betroffen sind von Einbrüchen. Momentan haben wir aber eine so deutliche Steigerung, dass wir uns entschieden haben, so einen Einsatz zu fahren", sagte Sandra Mohr von der Polizeidirektion Bad Segeberg dem Schleswig-Holstein Magazin.

Polizei nimmt einen mutmaßlichen Einbrecher fest

In den ersten viereinhalb Stunden überprüften die Beamten allein in Hamburg "im dreistelligen Bereich" Fahrzeuge, sagte der Hamburger Polizeisprecher Timo Zill. Autofahrer brauchten viel Geduld: Die Polizisten richteten vier stationäre und mehr als zehn mobile Kontrollstellen ein - unter anderem in Halstenbek (Kreis Pinneberg) und im Hamburger Stadtteil Lurup. Die Beamten leuchteten mit Taschenlampen in die Wagen, kontrollierten den Kofferraum und suchten nach verdächtigen Gegenständen, die Einbrecher verraten könnten. Ein Verdächtiger sei in Hamburg festgenommen worden. Bei ihm stellten die Beamten Diebesgut aus einem Wohnungseinbruch zur Silvesterzeit sicher. "Wohnungseinbruch ist ein organisiertes Gewerbe", sagte Zill.

Weitere Informationen

Kontrolle gegen Einbrecher: Zwei Festnahmen

Die Polizei hat diese Woche eine groß angelegte Verkehrskontrolle in Hamburg und Schleswig-Holstein durchgeführt. Eine erste Bilanz zeigt: Die Beamten konnten zwei mutmaßliche Täter festnehmen. mehr

"Segeberger machen mobil" gegen Einbrüche

Bei einer Veranstaltung haben Sicherheitsexperten in Bad Segeberg am Sonnabend Bürger informiert, wie sie das Einbruchsrisiko für ihr Zuhause senken können. Auch die Polizei klärte auf. mehr

Soko "Castle" fasst Verdächtige

Die Hamburger Polizei hat bei einer Aktion gegen Einbrecher im Bezirk Wandsbek mehrere Verdächtige gefasst. Im Nordosten der Stadt waren fast 180 Beamte unterwegs. mehr

Haus und Wohnung gegen Einbruch sichern

Einbrüche in Wohnungen und Häuser sind im Norden ein großes Problem. Doch mit dem richtigen Verhalten und Sicherheitstechnik lassen sich viele Einbrecher abschrecken. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 26.01.2016 | 22:00 Uhr