Stand: 31.05.2017 19:58 Uhr

Falsche Polizisten mit Betrugsmasche unterwegs

Die Maschen von Betrügern sind einfach, aber oftmals effektiv: Am Dienstag hatten drei jeweils etwa 50 Jahre alte Männer an der Tür eines Hauses in Pinneberg geklingelt. Sie hatten sich als Zivilfahnder der Polizei ausgegeben, die angeblich einen Durchsuchungsbeschluss vollstrecken müssten. Bei der folgenden Durchsuchung ließen die falschen Beamten Schmuck und Wertsachen mitgehen. Die Polizei warnt vor solchen falschen "Kollegen": Wichtig sei, sich immer den Dienstausweis zeigen lassen, denn echte Beamte sind dazu verpflichtet. Alternativ kann ein Anruf bei der Polizei helfen - während die angeblichen Beamten natürlich vor der Tür warten.

Falscher Polizist mit Telefonmasche

In Flensburg war in den vergangenen Tagen auch ein offenbar falscher Polizist im Dienst. Er rief immer wieder bei älteren Menschen an und fragte nach Bargeld und Schmuck. Im Display der angerufenen Telefone sei dabei sogar die 110 als Nummer angezeigt worden, allerdings mit der Flensburger Vorwahl 110. Ein Polizeisprecher bezeichnete diese Masche als perfide. Generell rufe die Polizei nie an, um nach Wertsachen zu fragen. Betroffene sollten solche Anrufen sofort der Polizei melden, wenn möglich, auch die Nummer des Anrufers sichern. In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Berichte über Betrugsmaschen falscher Polizisten gegeben.

Weitere Informationen

Falsche Polizisten wollen Schmuck

Seit einigen Wochen versuchen falsche Polizisten Senioren dazu zu bringen, ihnen Schmuck und Bargeld auszuhändigen. Die echte Polizei sagt: In so einem Fall sofort die 110 anrufen! mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 31.05.2017 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:20

Jan Lindenau ist neuer Lübecker Bürgermeister

19.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:49

Kieler Uniklinikum gründet Ethik-Komitee

19.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:43

Weihnachtsgänse aus Freilandhaltung

19.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin