Stand: 01.09.2013 12:01 Uhr

Sassnitzer erneuern ihre Stolpersteine

Bild vergrößern
Die Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig erinnern an Opfer des Nationalsozialismus.

Stadtvertreter und Bürger aus Sassnitz haben am Sonntag fünf Stolpersteine wiederverlegt. Die Steine waren im vergangenen Dezember gestohlen worden. Die Sassnitzer wollten nicht vergessen, betonte eine Sprecherin der Stadt im Gespräch mit NDR 1 Radio MV. Die Polizei habe noch keine Anhaltspunkte, wer die Steine aus den Gehwegen gebrochen hat. Auch das Motiv sei noch unklar.

Wieder 15 Stolpersteine in Sassnitz

In den letzten Monaten sammelten die Sassnitzer genug Spenden, um die Steine erneut herstellen zu lassen. Jeder Stein kostet etwa 100 Euro. Gespendet hatten vor allem Privatpersonen. Am Sonntag wurden die Steine an den Stellen verlegt, an denen sie aus dem Boden gerissen worden waren. Mit diesen fünf erinnern in Sassnitz wieder insgesamt 15 Stolpersteine an die verfolgten Opfer des Nationalsozialismus.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 01.09.2013 | 12:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/stolpersteine177.html