Stand: 20.06.2017 17:44 Uhr

Toddin: Schmitz-Cargobull-Schließung aufgeschoben

Bild vergrößern
Die Schließung des Schmitz-Cargobull-Werks in Toddin wurde nach Protesten vertagt. (Archivbild)

Die Werksschließung des Fahrzeugbauers Schmitz-Cargobull in Toddin bei Hagenow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist vorerst vertagt worden. Die Entscheidung über die geplante Produktionseinstellung sei zunächst bis September aufgeschoben worden. Der Aufsichtsrat habe am Dienstag auf seiner Sitzung am Unternehmenssitz im nordrhein-westfälischen Horstmar die Vorlage von der Tagesordnung genommen, teilte ein Gewerkschaftssprecher mit. Vom Unternehmen hieß es, man werde die Zeit bis zum Herbst nutzen, um die Argumente beider Seiten - Arbeitgeber und Arbeitnehmer - noch einmal zu prüfen. Nach der Feier zum 125. Firmenjubiläum soll dann eine fundierte Entscheidung fallen.

Demonstranten von Cargobull.

Lkw-Werk in Toddin: Zukunft weiter ungewiss

Nordmagazin -

Die Entscheidung darüber, ob und wann das Schmitz-Cargobull-Werk in Toddin geschlossen wird, ist verschoben worden. Der Aufsichtsrat will erst im Herbst entscheiden.

4 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Wir tröten Euch was"

Rund 80 Mitarbeiter aus Toddin demonstrierten am Dienstag nach Gewerkschaftsangaben unter dem Motto "Wir tröten Euch was" vor der Zentrale des Konzerns in Horstmar für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. In einer Urabstimmung hatte sich am Montagnachmittag eine große Mehrheit dafür ausgesprochen, in einen unbefristeten Streik zu treten. Die Gewerkschaft kündigte an, den Streik am Standort bei Hagenow weiterzuführen. Sie fordern weiter einen Sozialtarifvertrag für die rund 150 Mitarbeiter im Werk.

Produktion soll verlagert werden

Die Konzernspitze des Herstellers von Lkw-Anhängern hatte vor wenigen Wochen angekündigt, das Werk schließen zu wollen. Aus Kostengründen soll die Produktion von Kühlaufbauten nach Thüringen und Litauen verlagert werden. Der Betriebsrat und die Gewerkschaft wollen Zeit gewinnen und mit eigenen Gutachten nachweisen, dass die Produktion am Standort wirtschaftlich werden kann. Vor dem Arbeitsgericht hatten die Arbeitnehmer vor drei Wochen einen Etappensieg errungen: Danach hätten sie in die Planungen zur Werksschließung einbezogen werden müssen.

Weitere Informationen
00:29 min

Schließung Werk Schmitz-Cargobull

12.05.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin

Die Produktionsstätte des Fahrzeiugbauers Schmitz Cargobull in Toddin steht laut Gewerkschaftsangaben vor dem Aus. Die Produktion werde demnach nach Gotha und Litauen verlegt. Video (00:29 min)

mit Video

Cargobull in Toddin: Ergebnislose Gespräche

Die Zukunft des Werks des Fahrzeugbauers Cargobull in Toddin bei Hagenow bleibt offen. Ein erstes Sondierungsgespräch blieb ohne Ergebnis. 120 Mitarbeiter bangen um ihre Jobs. (16.05.2017 ) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 20.06.2017 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

01:40 min

Prozess: Schweriner gesteht Vergewaltigung

22.06.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
06:35 min

Steuert die Energiewende in eine Sackgasse?

22.06.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin