Stand: 19.01.2016 15:05 Uhr

Soldaten aus Hagenow bereiten sich auf Mali-Einsatz vor

Bild vergrößern
Die Beteiligung deutscher Soldaten an der internationalen Hilfe für Mali soll ausgeweitet werden - auch mit Soldaten aus Eutin und Hagenow.

Etwa 140 Männer und Frauen der Panzergrenadierbrigade 41 bereiten sich zurzeit auf einen möglichen Einsatz in Afrika vor. Wie NDR 1 Radio MV am Dienstag berichtete, sind die Soldatinnen und Soldaten aus Hagenow Teil der Einsatzkräfte der Bundeswehr für deren Beteiligung an der sogenannten MINUSMA-Mission der Vereinten Nationen. Neben der Gruppe aus MV sollen auch Soldaten aus dem schleswig-holsteinischen Eutin an dem Einsatz teilnehmen.

Entscheidung des Bundestages Ende des Monats

Die Einheiten sollen demnach gemeinsam mit Aufklärungs- und Objektschutz-Kräften nach Afrika verlegt werden, sobald die Politik über das entsprechende Mandat abgestimmt hat. Ende des Monats will der Deutsche Bundestag über eine Teilnahme der Bundeswehr an der UN-Mission entscheiden. Wenn es ein Bundestagsmandat gibt, sollen noch bis Ende März bis zu 650 deutsche Soldaten unter dem Kommando der Vereinten Nationen in den Norden Malis geschickt werden. Bislang war die Bundeswehr nur mit wenigen Soldaten an der so genannten MINUSMA-Mission beteiligt.

Weitere Informationen

Wüstner warnt vor Notlage bei der Bundeswehr

14.01.2016 06:20 Uhr
NDR Info

Der Bundeswehrverbands-Vorsitzende André Wüstner warnt vor einer materiellen und personellen Notlage bei der Truppe. Im NDR Info Interview sprach er von einer Überforderung. mehr

"Donau" zu NATO-Einsatz ausgelaufen

Abschied in Rostock-Warnemünde: 69 Soldatinnen und Soldaten sind am Freitag mit ihrem Tender "Donau" zu einem halbjährigen NATO-Einsatz mit Manövern vor Schottland und der Ostsee ausgelaufen. mehr

Bundeswehr beendet Sonder-Einsatz in Horst

Der Bundeswehr-Sondereinsatz in der Erstaufnahme-Einrichtung Horst bei Boizenburg ist beendet. Innenminister Caffier dankte den Soldaten. Nun übernimmt wieder der Malteser-Hilfsdienst. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 19.01.2016 | 16:00 Uhr