Stand: 06.07.2015 16:22 Uhr

Schwerin: Stadtwerke steuern Geld für Haushalt bei

Die hochverschuldete Landeshauptstadt Schwerin bekommt finanzielle Unterstützung der Stadtwerke. Eine halbe Million Euro stellt das kommunale Unternehmen der Stadt zur Verfügung. Seit der Gründung der Stadtwerke vor 20 Jahren ist es das erste Mal, dass Geld aus den Stadtwerken in die Stadtkasse fließt. Seit 2010 erwirtschaften die Stadtwerke Gewinne. 18 Millionen Euro an Rücklagen konnte die städtische Tochter inzwischen ansparen. Die 500.000 Euro, die jetzt in die Stadtkasse fließen, sind ein wichtiges Signal, sagte Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow (Die Linke). Das Geld soll zum Abbau des Haushaltdefizites beitragen. | 06.07.2015 16:21