Stand: 29.07.2016 15:45 Uhr

Rostock: Mehr Gewaltopfer gehen zur Opferambulanz

Zunehmend mehr Opfer von Gewalt lassen ihre Verletzungen bei der Opferambulanz der Rostocker Rechtsmedizin dokumentieren .In diesem Jahr hätten sich dort bereits 110 Menschen gemeldet, teilte die Universität mit. Die Dokumentation, die kostenlos ist, kann bei einer Straftat dem Gericht als Beweis vorgelegt werden. Die meisten Verletzungen würden im engen sozialen Umfeld passieren, hieß es. | 29.07.2016 15:44