Stand: 03.04.2017 14:15 Uhr

In Vorpommern fehlt es an Pflegekräften

Bild vergrößern
Im Nordosten wird es schwierig, genügend Pflegekräfte für die steigende Zahl der Bedürftigen zu finden. (Archivbild)

Mecklenburg-Vorpommern steht vor großen Herausforderungen bei der Pflege bedürftiger Menschen. In Vorpommern steigt der Bedarf an Pflegepersonal immer weiter an - besonders auf dem Land fehlen zunehmend Fachkräfte. "Seit Jahren steigt auch bei uns hier im Landkreis die Nachfrage nach Altenpflegefachkräften rasant an. Das ist ein Anstieg, der ungefähr dreimal so groß ist, wie der über alle Berufe", sagte der Leiter der Greifswalder Agentur für Arbeit, Heiko Miraß, NDR 1 Radio MV.

"Mehr Arbeit, nicht mehr Mitarbeiter"

Die Geschäftsführerin der Diakonie Peene, Susanne Zander, bestätigt den hohen Bedarf - ganz besonders nach der Umsetzung der Pflegereform Anfang des Jahres. "Mit der Einführung der letzten Stufe des Pflegestärkungsgesetzes, sind viele unserer Klienten in den Genuss gekommen, mehr Geld zur Verfügung zu haben, insbesondere Menschen mit Demenz. Nur leider haben wir nicht mehr Mitarbeiter gewinnen können. Wir haben mehr Arbeit, aber nicht mehr Mitarbeiter."

Wenig Interesse am Pflegeberuf

In den kommenden fünf bis zehn Jahren würden etwa doppelt so viele Arbeitskräfte in Rente gehen wie neue Bewerber auf den Arbeitsmarkt kommen, sagen Experten. Problematisch sei besonders das fehlende Interesse junger Leute für den Beruf des Alten- und Krankenpflegers sowie die niedrige Bezahlung. Um den Bedarf zu decken, versucht die Agentur für Arbeit verstärkt mit Werbung und Informationsveranstaltungen auf den Beruf aufmerksam zu machen.

Umschulungen und mehr ausländische Pfleger

Auch Umschulungen werden finanziert, allerdings nicht für die ganze Zeit der Ausbildung. Nach Angaben der Agentur für Arbeit sind es derzeit 300 bis 400 Umschulungen pro Jahr. Jedoch reiche die Anzahl nicht aus, um den Bedarf in den kommenden Jahren zu decken, so der Sprecher. Deshalb soll künftig auch mehr Pflegepersonal aus dem Ausland angeworben werden.

Weitere Informationen

Bei Pflegekräften droht MV ein Engpass

In Mecklenburg-Vorpommern muss das Berufsbild von Pflegekräften deutlich aufgewertet werden. Das geht aus dem Landessozialbericht hervor. Es werde schwer, genügend Pflegekräfte zu finden. (02.12.2015) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 03.04.2017 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

06:18

Silke Maier-Witt: Zwischen RAF und Stasi

15.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:05

Igel in Not

15.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:00

Saisonende: Absegeln in Schwerin

15.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin