Stand: 22.03.2016 20:17 Uhr

Grüne wollen Bus- und Bahn-Angebote ausweiten

Die Grünen wollen in Mecklenburg-Vorpommern Bus- und Bahnfahren attraktiver machen. Auch die Südbahn soll nach dem Willen der Partei wieder durchgängig fahren. Das geht aus dem Entwurf des Wahlprogramms für die Landtagswahl im September hervor, welcher dem NDR vorliegt. Die Grünen fordern außerdem einen landeseinheitlichen Tarif und einen abgestimmten Fahrplan.

Mehr Ökolandbau, weniger Steinkohle

Daneben steht auch die Landwirtschaft im Fokus der Partei: Es soll keinerlei öffentliche Förderung von industrieller Tierhaltung geben und mehr auf Bio-Produktion gesetzt werden. Neben der Einführung einer landesweiten Energie- und Klimaschutzagentur fordern die Grünen, das Steinkohlekraftwerk in Rostock abzuschalten - auch für die Kernfusionsforschung in Greifswald sehen sie keine Zukunft.

Mehr Lehrer, verbesserte Integration

Für Grundschulen schwebt der Partei eine Mindestklassengröße von 15 Kindern vor, um Schulen auf dem Land zu erhalten, außerdem sollen mehr Lehrer ausgebildet werden. Die Grünen werben für mehr Bürgerentscheide. Flüchtlinge sollen durch mehr Deutschlehrer und Willkommenszentren besser integriert werden. Das Programm soll Mitte April auf der Landesdelegiertenversammlung in Rostock verabschiedet werden.

Weitere Informationen

Grünen-Parteitag: Manchmal entscheidet das Los

Die Grünen haben in Stralsund die wichtigsten Kandidaten für die Landtagswahl 2016 gewählt. Zwei Landtagsabgeordnete scheiterten bei dem Versuch, auf die vorderen Listenplätze zu kommen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 22.03.2016 | 19:00 Uhr