Stand: 11.08.2017 18:41 Uhr

Grüne in MV wollen mit Klimaschutz punkten

Rund eineinhalb Monate vor der Bundestagswahl sind die Grünen in Mecklenburg-Vorpommern in die heiße Phase des Wahlkampfes gestartet. Bei einer Kundgebung am Freitagabend in Rostock stellte Spitzenkandidatin Claudia Müller ihre Themenschwerpunkte vor. Unterstützt wurde die Stralsunderin vom Fraktionschef im Bundestag, Anton Hofreiter, sowie dem Europa-Abgeordneten Reinhard Bütikofer.

Grüne

Grüne in MV im Wahlkampfmodus

Nordmagazin -

Die Grünen in Mecklenburg-Vorpommern haben die heiße Phase des Bundestagswahlkampfes eingeläutet. Spitzenkandidatin Claudia Müller will für eine ökologische Politik eintreten.

3,32 bei 19 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Klimaschutz, gute Löhne, Landesentwicklung

Müller stellte den Klima- und den Meeresschutz in den Mittelpunkt ihrer ersten Wahlkampfrede im Nordosten. Ein Besuch in der Robbenstation in Warnemünde am Vormittag habe ihr noch einmal deutlich gemacht, wie dramatisch der Klimawandel die Ostsee treffen könne, betonte sie. Darüber hinaus liege ihr eine nachhaltige Entwicklung des ganzen Landes am Herzen. Dafür sei die Anhebung des Lohnniveaus wichtig. Laut Statistik liegt das Lohnniveau im Land bei 79 Prozent des Bundesdurchschnitts. Außerdem fordern die Grünen den Ausbau der digitalen Infrastruktur für kleine und mittlere Betriebe.

Mut zu Ökologie und EU

Hofreiter rief dazu auf, eine wirklich ökologische Politik umzusetzen und dabei die Ressourcen zu nutzen, die Mecklenburg-Vorpommern biete. Der Europa-Parlamentarier Bütikofer betonte das "Ja" der Grünen zur Europäischen Union. Diese sei nicht Selbstzweck, sondern Notwendigkeit angesichts der Herausforderungen, die vor Landesgrenzen nicht Halt machten.

Bild vergrößern
Als Spitzenkandidatin in MV will Claudia Müller das Bundestagsmandat von Harald Terpe verteidigen. (Archivbild)
Bei der Landtagswahl gescheitert

Bislang sitzt für die Nordost-Grünen der Rostocker Mediziner Harald Terpe im Bundestag, der allerdings nicht wieder kandidiert. Müller als neue Spitzenkandidatin will das Mandat verteidigen. Bei der Landtagswahl vor einem Jahr hatten die Grünen den Wiedereinzug ins Landesparlament mit 4,8 Prozent verpasst. Zur Bundestagswahl 2013 erreichte die Partei im Nordosten nur 4,3 Prozent, konnte aber wegen des besseren Bundesergebnisses dennoch einen Abgeordneten stellen.

Weitere Informationen

Bundestagswahl: In MV treten 13 Parteien an

In Mecklenburg-Vorpommern werden sich zur Bundestagswahl im September 98 Kandidaten für 13 Parteien zur Wahl stellen. Der Wahlausschuss lehnte nur die Partei Deutsche Mitte ab. (28.07.2017) mehr

MV-Grüne wählen Müller zur Spitzenkandidatin

Die Grünen in Mecklenburg-Vorpommern ziehen mit ihrer Landeschefin Claudia Müller als Spitzenkandidatin in den Bundestagswahlkampf. Müller will das Thema Gerechtigkeit in den Vordergrund stellen. (05.03.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 11.08.2017 | 22:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:41

Ahrenshoop: Kammermusiktage heben begonnen

22.10.2017 16:30 Uhr
Nordmagazin
00:28

Handball: Schwerin unterliegt Hamburg

22.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:30

Die Woche im Nordmagazin

22.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin