Stand: 12.02.2016 16:50 Uhr

German Pellets: Ermittlungen gegen Firmengründer

Bild vergrößern
Verdacht der Unterschlagung: Nach der Insolvenz der Holzfirma German Pellets in Wismar ermittelt nun die Staatsanwaltschaft.

Die Insolvenz des Wismarer Holzverarbeiters German Pellets beschäftigt jetzt die Justiz: Wie ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Rostock am Freitag bestätigte, ermittelt die Behörde gegen den Geschäftsführer und Firmengründer Peter Leibold. Auslöser ist die Anzeige eines Lieferanten wegen nicht bezahlter Rechnungen - es geht um den Verdacht der Unterschlagung.

Zusätzlich gibt es Anzeigen von Privatleuten, die Anleihen bei German Pellets gezeichnet hatten - es scheint fraglich, ob die Kleinanleger nach der Insolvenz an ihr Geld kommen, allein deutsche Anleger haben dem Unternehmen offenbar rund 226 Millionen Euro gegeben - mit hohen Zinszusagen. Jetzt geht es um den Verdacht des Kapitalanlagebetrugs. Zuvor hatte das Handelsblatt darüber berichtet.

Staatsanwaltschaft: Verfahren bedeutet nicht, dass eine Straftat vorliegt

Der Generalstaatsanwalt hat den Fall an das Wirtschaftsdezernat der Staatsanwaltschaft Rostock weitergegeben. Die Anzeigen sind zuvor bei der eigentlich zuständigen Staatsanwaltschaft Schwerin erstattet worden - aus Kapazitätsgründen würden die Ermittlungen in der Hansestadt laufen, hieß es. Der Sprecher sagte, man sei erst am Anfang der Ermittlungen, ein Verfahren bedeute nicht automatisch, dass ein Beschuldigter sich auch strafbar gemacht habe. Das müsse jetzt geklärt werden.

Die IG-Metall hatte den 150 betroffenen Mitarbeitern am Standort Wismar Hilfe angeboten. Am 18. Februar soll auf einer Info-Veranstaltung über Rechte und Pflichten während einer Insolvenz unterrichtet werden. Die Löhne sind für die nächsten drei Monate durch das Insolvenzgeld gesichert. Wie die vorläufige Insolvenzverwalterin von German Pellets, Bettina Schmudde, am Freitag mitteilte, sei nicht vor April mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens zu rechnen. Bis dahin sollten Gläubiger keine Forderungen anmelden, so Schmudde.

Weitere Informationen

German-Pellets-Pleite: Folgen noch nicht absehbar

Mitarbeiter fürchten um ihre Jobs, Gläubiger um ihr angelegtes Geld: Nach der Insolvenz des Wismarer Brennstoffherstellers German Pellets drohen schwerwiegende Auswirkungen. mehr