Stand: 12.02.2016 07:38 Uhr

Flüchtlingsunterkunft Waldeck wird geschlossen

Der Landkreis Rostock schließt die Flüchtlingsunterkunft in Waldeck. Grund sind Massenschlägereien, bei denen mehrere Menschen verletzt worden waren. Mehrere Flüchtlinge wurden bereits in eine andere Notunterkunft gebracht. In Waldeck befinden sich derzeit noch rund 70 Asylbewerber.

Attacken mit zerstörten Möbeln

Laut Polizei waren zuletzt am Donnerstagnachmittag zwei Männer in Streit geraten. Während ihres kurzen Wortgefechts bildeten sich zwei Gruppen von je zehn Personen. Sie zertrümmerten Mobiliar, um mit den Bruchstücken aufeinander einzuschlagen. Nach wenigen Minuten rückten zahlreiche Polizisten an und trennten die Gruppen. Auch zwei Krankenwagen waren im Einsatz, um die Verletzten zu versorgen. Die beiden Männer, die den Streit begonnen hatten, wurden in Gewahrsam genommen.

Streit zwischen Großfamilien eskaliert

Bereits am Mittwoch waren in der provisorisch eingerichteten Turnhalle zwei syrische Großfamilien aneinander geraten, angeblich nachdem ein Jugendlicher ein Mädchen aus der anderen Familie angesprochen hatte. Vier Menschen wurden leicht verletzt, darunter auch eine Schwangere. Die beiden Familien seien räumlich getrennt worden. Gegen drei Verdächtige sei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

Hintergrund

Flüchtlinge in Norddeutschland

Viele Flüchtlinge sind in Norddeutschland angekommen. Auf NDR.de finden Sie aktuelle Meldungen und Hintergründe rund um das Thema sowie Informationen speziell für Flüchtlinge. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 12.02.2016 | 07:00 Uhr