Stand: 17.02.2017 13:52 Uhr

Bestnote "AAA" für Mecklenburg-Vorpommern

Die Zahlungsfähigkeit Mecklenburg-Vorpommerns ist erstmals von einer Rating-Agentur bewertet worden. Wie das Finanzministerium am Freitag mitteilte, erhielt das Land das Ergebnis "AAA". Das ist die bestmögliche Einstufung. Die Agentur Fitch hatte dabei die institutionellen Rahmenbedingungen, die Haushaltsführung und die Wirtschaftslage Mecklenburg-Vorpommerns unter die Lupe genommen. Zudem wurden Steuer- und Schuldenentwicklung der vergangenen fünf Jahre untersucht.

Finanzministerium sieht Vorteile durch Bewertung

Die Agentur lobte zum einen die rückläufigen Zinsausgaben des Landes, zum anderen die unterdurchschnittliche Pro-Kopf-Verschuldung. Besonders positiv bewertet die Agentur den Rückgang der Kreditverschuldung um mehr als eine Milliarde Euro in den vergangenen zehn Jahren. Nach Angaben des Finanzministeriums hat die Einstufung Vorteile für Mecklenburg-Vorpommern. Alte Krediten könnten dadurch gut abgelöst werden, um bessere Konditionen mit niedrigeren Zinsen zu erhalten. Finanzminister Mathias Brodkorb (SPD) wertet die Einstufung der Ratingagentur als Beleg für die erfolgreiche Finanzpolitik der vergangenen Jahre.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 17.02.2017 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

05:19 min
00:50 min

Schönberger Musiksommer hat begonnen

24.06.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin