Stand: 26.08.2016 18:17 Uhr

Anschlag auf CDU-Auto: Tatverdächtige ermittelt

Bild vergrößern
Auf der Heckscheibe des Autos wurde die Wahlwerbung für den CDU-Kandidaten unkenntlich gesprüht.

Einen Tag nach einem Brandanschlag auf ein Auto mit CDU-Wahlwerbung hat die Polizei am Freitag fünf Männer als mutmaßliche Täter ermittelt. Wie die Polizei mitteilte, wirft die Staatsanwaltschaft den fünf Männern zwischen 22 und 30 Jahren vorsätzliche Brandstiftung und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen vor. Die Männer seien dem linken Spektrum zuzurechnen, sollen aus Berlin stammen und eine Ferienwohnung in Ueckermünde haben. Weitere Einzelheiten wollten Polizei und Staatsanwaltschaft mit Rücksicht auf die Ermittlungen noch nicht mitteilen. Im Zusammenhang mit der Tat hatte die Kripo bereits Zeugen gehört und auch erste Durchsuchungen vorgenommen.

Mit Hakenkreuzen beschmiert und angezündet

Das Auto der Ehefrau des CDU-Landtagskandidaten und Landeschefs der Jungen Union, Franz-Robert Liskow, war am Donnerstag mit Benzin übergossen, mit Hakenkreuzen beschmiert und angezündet worden. Wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag sagte, liegt der Verdacht eines politisch motivierten Anschlags nahe. Der Schaden soll sich auf rund 30.000 Euro belaufen. Verletzt wurde niemand. Das Auto stand vor einem Jugend-Freizeitzentrum.

Caffier: "Neue Qualität der Auseinandersetzung"

Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hatte die Tat als "abscheulich" bezeichnet. Der Anschlag ziele darauf ab, Menschen, die sich ehrenamtlich engagierten, einzuschüchtern. Caffier sprach von "einer neuen Qualität der politischen Auseinandersetzung in Wahlkampfzeiten".

Weitere Informationen
8 Bilder

Zerstörte Wahlplakate in Mecklenburg-Vorpommern

Viele Wahlplakate aller Parteien werden auch in diesem Landtagswahlkampf in MV beschmiert und zerstört. Allerdings sei Menge der Plakat-Sachbeschädigungen bisher nicht größer geworden. Bildergalerie

Mecklenburg-Vorpommern hat gewählt

Mecklenburg-Vorpommern hat einen neuen Landtag gewählt. Ergebnisse und Reaktionen sowie Eindrücke vom Wahltag finden Sie im Dossier von NDR.de. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 26.08.2016 | 16:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

06:02

Hansa kündigt Konsequenzen nach Krawallen an

17.08.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:25

Aktueller Bildungsmonitor für MV

17.08.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:40

Streit um Müllentsorgung in Kleingärten

17.08.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin