Stand: 21.02.2017 06:53 Uhr

Vorerst keine Flüchtlinge im Seelemannpark

Seit Wochen wird darüber gestritten, an welchem Standort im Hamburger Stadtteil Eppendorf Flüchtlinge untergebracht werden sollen. Zuletzt waren die Loogestraße und der denkmalgeschützte Seelemannpark im Gespräch. Nun ist klar: Vorerst kommt keine Flüchtlingsunterkunft in den Seelemannpark. Das erklärte Hamburgs Flüchtlingskoordinator Anselm Sprandel vor dem Regionalauschuss Eppendorf-Winterhude. In der Loogestraße werden laut Sprandel im kommenden Jahr 104 Flüchtlinge untergebracht - die ersten im Stadtteil überhaupt.

Fast 150 Eppendorfer waren am Montagabend zur Sitzung ins Bezirksamt Hamburg-Nord gekommen. Viele waren erleichtert, dass vorerst keine Flüchtlinge im Seelemannpark leben werden. Dort hätte man laut Sprandel nur 88 Flüchtlinge für drei Jahre unterbringen können. Die Unterkunft in der Loogestraße kann mindestens zehn Jahre bleiben.

Weitere Standorte werden geprüft

Doch der Standort Seelemannpark ist nicht ganz vom Tisch, meinte Sprandel. Sollte die Zahl der Flüchtlinge wieder stark ansteigen, dann würde man auch dort bauen. Dies kam bei vielen Anwohnern nicht gut an. Andere dagegen finden, der Stadtteil könne mehr Flüchtlinge aufnehmen. Sprandel versicherte, dass auch in Eppendorf weitere Standorte für Flüchtlingsunterkünfte geprüft würden, zum Beispiel im Nedderfeld, in der Hegestraße oder in der Oderfeldstraße.

Weitere Informationen

Hamburgs Flüchtlinge: Heim statt Zuhause

Mehr als 32.000 Menschen leben noch immer in Hamburgs Flüchtlingsunterkünften. Lange waren die Umstände dort chaotisch. Wie ist die Lage heute und wie fühlen sich Langzeit-Bewohner? (20.02.2017) mehr

Mehr dauerhafte Flüchtlingsunterkünfte geplant

Hamburgs Flüchtlingskoordinator rechnet in diesem Jahr mit rund 5.000 Geflüchteten. Zwölf Erstaufnahmeeinrichtungen sollen geschlossen werden, dafür entstehen mehr Plätze in Folgeunterkünften. (27.01.2017) mehr

Flüchtlinge in Hamburg

Viele Flüchtlinge suchen Schutz in Hamburg. NDR.de sammelt hier Nachrichten, Reportagen und Interviews zum Thema Flüchtlinge in Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.02.2017 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:36

Obdachlosen-Camp an der Alster geräumt

16.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:04

Vorlesungsbeginn an der Hamburger Uni

16.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:05

Prozess gegen mutmaßliche Salafisten gestartet

16.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal