Stand: 10.03.2016 17:02 Uhr

Silvester-Übergriffe: Zwei weitere Festnahmen

Bild vergrößern
Vor allem auf der Großen Freiheit im Stadtteil St. Pauli kam es in der Silvesternacht zu Übergriffen.

Nach den sexuellen Übergiffen auf Frauen in der Silvesternacht in der Großen Freiheit und am Jungfernstieg ermittelt die Hamburger Polizei zurzeit gegen 21 Tatverdächtige. Am Donnerstag meldete die Polizei zwei weitere Festnahmen. Bisher gab es damit insgesamt sieben Festnahmen. Drei Männer sitzen in Untersuchungshaft.

Die Beamten vollstreckten in Bremen einen Haftbefehl und nahmen einen 21-jährigen Marokkaner in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge fest. Zudem gelang es den Ermittlern, einen 25-jährigen Iraner in einer Erstaufnahmeeinrichtung in Hamburg vorläufig festzunehmen. Beide Männer stehen im Verdacht, aus einer Gruppe heraus eine 18-jährige Frau sexuell genötigt zu haben.

19-Jähriger verfolgt eine Frau bis nach Stellingen

Zuvor war ein 19-Jähriger aus Afghanistan festgenommen worden, wie NDR 90,3 am Donnerstag berichtete. Der Mann soll in der Silvesternacht eine 19-Jährige von der Reeperbahn aus verfolgt und dann im Stadtteil Stellingen sexuell missbraucht haben. Er sitzt in Untersuchungshaft. Ein zweiter Tatverdächtiger wurde jedoch entlassen. Der Verdacht gegen den 22-Jährigen hatte sich bislang nicht bestätigt. Gegen einen weiteren zunächst festgenommenen Mann wurde kein Haftbefehl beantragt: Dafür reichten die Zeugenaussagen und die schwere des Tatvorwurfes offenbar nicht aus.

243 Anzeigen

Zurzeit liegen der Polizei 243 Strafanzeigen von Frauen vor, die in der Silvesternacht auf St. Pauli und am Jungfernstieg vergewaltigt, sexuell genötigt, bedroht und bestohlen wurden. Zwei Männern, die in Untersuchungshaft sitzen, wird Vergewaltigung vorgeworfen. In 21 Fällen wird wegen sexueller Nötigung in Verbindung mit Raub ermittelt. In einem Großteil der Verfahren geht es um Beleidigung und Diebstahl.

Weitere Informationen

Silvester-Übergriffe: 23-Jähriger festgenommen

Nach den Übergriffen in der Silvesternacht hat die Hamburger Polizei einen weiteren jungen Mann gefasst: Der 23-jährige Algerier soll eine 19-Jährige sexuell genötigt haben. (01.03.2016) mehr

Silvester-Übergriffe: 19-Jähriger verhaftet

Nach den sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht hat die Hamburger Polizei einen jungen Mann festgenommen. Der 19-jährige Afghane soll eine 19-Jährige missbraucht haben. (24.02.2016) mehr

Silvester-Übergriffe: Polizei verhaftet Mann

Nach den Übergriffen in der Silvesternacht hat die Hamburger Polizei länderübergreifend acht Unterkünfte durchsucht. Ein 22-Jähriger Mann aus Algerien wurde jetzt verhaftet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.03.2016 | 06:00 Uhr