Stand: 26.08.2015 17:06 Uhr

Ryanair rüstet in Hamburg auf

Bild vergrößern
Ryanair hat große Pläne und will in Deutschland expandieren.

Die Billigfluglinie Ryanair verdreifacht die Zahl ihrer Abflüge ab Hamburg im kommenden Jahr. Dazu nimmt die irische Airline fünf neue Ziele in Spanien in ihren Flugplan auf. Die neuen Ziele Alicante, Barcelona, Madrid, Malaga und vor allem Palma de Mallorca sind eine Kampfansage an gleich mehrere Flugesellschaften. Denn diese Ziele werden bereits jetzt von verschiedenen Airlines von Hamburg aus angeflogen.

Ehrgeizige Ziele

Ryanair-Chef Michael O'Leary gibt sich dennoch äußerst zuversichtlich: "Wir rechnen mit einer halben Million Passagieren in den kommenden zwölf Monaten. Und in zwei Jahren wird sich diese Zahl verdoppeln, auf mehr als eine Million." Was noch lange nicht das Ende für die am stärksten wachsende Fluggesellschaft in Europa ist: Ryanair will in fünf Jahren mit 20 Prozent Marktanteil wenigstens die zweitgrößte Fluggesellschaft in Deutschland werden.

Davon werde auch Hamburg als Tourimusstandort profitieren, meinte O'Leary: "Hamburg ist überall in Europa bekannt, die Stadt hat eine Geschichte, die Beatles haben hier ihre Karriere begonnen. Es gab mal eine große Fußballmanschaft. Und wir können viele Menschen hierher bringen. Was die bislang abgehalten hat, waren die hohen Flugpreise."

Ryanair erst seit kurzer Zeit in Hamburg

Ryanair startet erst seit einigen Monaten vom Hamburger Flughafen aus - nachdem der Airport in Lübeck in Schwierigkeiten geraten war.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.08.2015 | 18:00 Uhr