Wohn-Leuchtturm im Hafen: Betreten verboten!

Ein Hamburger Unternehmer errichtet in bester Lage in der Hafencity einen Wohn-Leuchtturm: eine Art Musterhaus. Mögliche Käufer dürfen die Aussicht genießen, Touristen nicht. mehr

Autofreie Innenstadt? Horch kontra Kerstan

Soll die Hamburger Innenstadt während möglicher Olympischer Spiele autofrei sein? Wirtschaftssenator Horch erteilt entsprechenden Plänen des Umweltsenators im Interview mit NDR 90,3 eine Absage. mehr

Probleme bei Erfassung von Flüchtlingen

In Hamburg werden viele neu ankommende Flüchtlinge bei der Erstaufnahme erst nach wochenlanger Verzögerung erfasst. Die Verwaltungsmitarbeiter sind mit dem Ansturm überfordert. mehr

Videos

03:05 min

Flüchtlingshilfe: Zahl der Freiwilligen wächst

27.08.2015 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:53 min

Wie weit sind die Olympia-Pläne?

27.08.2015 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:38 min

Flüchtlinge sorgen für Schülerrekord

27.08.2015 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
10:43 min

Sommerinterview mit Jörn Kruse

26.08.2015 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:50 min

Ilker Çatak erhält Studenten-Oscar

26.08.2015 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:05 min

Susi Kentikian kommt zurück in den Ring

26.08.2015 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:05 min

Bleibt Gruner + Jahr in Hamburg?

26.08.2015 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:18 min

17.000 Fans feiern Sunrise Avenue

26.08.2015 19:30 Uhr
Hamburg Journal
mit Video

Neue Milliardenhilfen für HSH Nordbank?

Schleswig-Holstein und Hamburg müssen möglicherweise sogenannte faule Kredite in Milliardenhöhe von der HSH Nordbank aufkaufen. Das geht aus einem streng vertraulichen Gutachten hervor. mehr

Prozess um tödliche Schüsse in Bordell

In Hamburg muss sich ein 23-jähriger Mann vor Gericht wegen Mordes verantworten. Er soll Mitte März den Angestellten eines Billstedter Bordells erschossen haben. mehr

Flüssiggas: Wirtschaft fordert Subventionen

Die maritime Wirtschaft fordert von der Bundesregierung 150 Millionen Euro pro Jahr für die Förderung von Flüssiggasantrieben. Nur so könne sich umweltfreundliches LNG als Treibstoff durchsetzen. mehr

Frauen leben fünf Jahre länger als Männer

In Hamburg haben Mädchen bei ihrer Geburt eine Lebenserwartung von knapp 83 Jahren, Jungen von fast 78 Jahren. Das haben Auswertungen des Statistikamts Nord ergeben. mehr

Hochschulen wollen Flüchtlingen helfen

Die Hamburger Hochschulen wollen Flüchtlinge unterstützen. Doch wie kann ihnen der Zugang zum Studium erleichtert werden? Im Gespräch mit der Wissenschaftssenatorin werden Lösungen gesucht. mehr

mit Video

Flüchtlinge sorgen für mehr Schüler

Mit der Rekordzahl von mehr als 172.000 Schülern hat in Hamburg das Schuljahr begonnen. Vor allem Flüchtlingskinder sorgen für den Boom. Schulsenator Rabe sieht keine Platzprobleme. mehr

Rote Flora: Polizei bestätigt verdeckte Ermittlerin

Zum zweiten Mal ist in Hamburg eine verdeckte Ermittlerin in der linken Szene enttarnt worden. Die Polizei bestätigte ihren Einsatz im Umfeld der Roten Flora. Bereits 2014 gab es einen ähnlichen Fall. mehr

HSV in Köln: Labbadia muss umbauen

In der Auswärtspartie beim 1. FC Köln muss HSV-Trainer Bruno Labbadia seine Erfolgself aus dem Stuttgart-Spiel umbauen. Gojko Kacar steht vor seinem Saisondebüt. mehr

Kurzmeldungen

Polizei will rechte Kundgebung verbieten

Die Hamburger Polizei will eine für den 12. September vorgesehene Demonstration von rechten Gruppen verbieten. Nach Informationen von NDR 90,3 wird zurzeit eine Verbotsverfügung für den sogenannten "Tag der Patrioten" geprüft. Die Veranstalter hatten angekündigt, mit rund 1.000 Teilnehmern gegen Flüchtlinge zu demonstrieren. Gegen diese Demonstration organisieren linke Gruppen seit Wochen Gegenproteste. | 27.08.2015 21:00

Zoll gelingt großer Schlag gegen Drogenhändler

Zollfahnder und Kripobeamte haben am Dienstag zwei 50- und 57-jährige Männer festgenommen und Rauschgift im Wert von 650.000 Euro sichergestellt. Wie NDR 90,3 am Donnerstag berichtete, sind mehrere Wohnungen und ein Lagerraum in Eimsbüttel, Altona, Stellingen und Winterhude durchsucht worden. Dabei stellten die Fahnder 100 Kilogramm Haschisch und Marihuana, Bargeld, Schmuck sowie Gold- und Silberbarren im Wert von 85.000 Euro sicher. | 27.08.2015 20:40

 

Schulbeginn mit Reizgasattacke in Rahlstedter Gymnasium

Am ersten Schultag nach den Sommerferien sind acht Kinder und zwei Erwachsene am Gymnasium Oldenfelde im Stadtteil Rahlstedt durch Reizgas leicht verletzt worden. Ein Unbekannter hatte nach Angaben der Feuerwehr Pfefferspray oder CS-Gas in einem Pausenraum der Schule versprüht. Acht Schüler im Alter von neun bis zwölf Jahren sowie zwei Erwachsene kamen nach der Attacke mit Atemwegsreizungen in ein Krankenhaus. 25 Menschen untersuchte der Rettungsdienst insgesamt. | 27.08.2015 17:19

Schanzenfest als Plattform für Olympia-Gegner

Das Schanzenfest am 6. September will in diesem Jahr Plattform für Proteste gegen Olympische Spiele in Hamburg sein. "Wir sind gegen ein Olympia in Hamburg", sagte ein Sprecher bei der Präsentation der Stadtteilfeier im Umfeld des linksalternativen Kulturzentrums "Rote Flora". Statt Geld für Sommerspiele 2024 auszugeben, sollte besser in bezahlbare Mieten und vernünftige Flüchtlingsunterkünfte investiert werden. Das Schanzenfest ist in der Vergangenheit in der Regel friedlich abgelaufen. Danach kam es jedoch fast immer zu Krawallen. | 27.08.2015 13:53

Schlag gegen Drogenhändler: Zwei Männer verhaftet

Drogenfahnder haben bei einer Razzia in Hamburg mehr als 100 Kilogramm Haschisch und Marihuana beschlagnahmt. Außerdem stellten sie Gold- und Silberbarren, Schmuck und Bargeld im Wert von 85 000 Euro sicher. Zwei 50 und 57 Jahre alte Männer sitzen in Untersuchungshaft, wie der Zoll mitteilte. Die Drogen haben den Angaben zufolge einen Schwarzmarktwert von etwa 650.000 Euro. Der ältere Verdächtige soll in Eimsbüttel seit Jahren mit Rauschgift gehandelt haben, der Jüngere aus Altona soll Drogen beschafft haben. | 27.08.2015 12:21

Ein Poetry-Slam-Weltrekord trotz mäßiger Texte

Der weltgrößte Poetry-Slam sollte es werden. Und dieses Ziel ging auf: Mehr als 5.000 Besucher kamen zum Slam auf die Trabrennbahn in Hamburg-Bahrenfeld. Die Qualität der Texte war jedoch mäßig. mehr