Stand: 27.01.2016 17:50 Uhr

In Hammerbrook entsteht ein Großfinanzamt

Bild vergrößern
Im Herbst soll das 70 Millionen Euro teure Bürogebäude für das Finanzamt Hamburg-Ost fertig sein.

Aus vier mach eins: In Hammerbrook entsteht zurzeit ein neues Großfinanzamt. Beim Richtfest am Mittwoch hat Finanzsenator Peter Tschentscher (SPD) den 20.000-Quadratmeter-Neubau einen "Impuls für ein attraktives Quartier" genannt. Im Herbst soll das 70 Millionen Euro teure Bürogebäude fertig sein, dann werde jeder vierte Beschäftigte der Hamburger Finanzverwaltung dort arbeiten.

"Sehr gut erreichbar" für 850 Beschäftigte

Mehr als 850 Beschäftigte aus drei Regionalfinanzämtern und dem Finanzamt für Großunternehmer würden dann an den sehr gut erreichbaren Standort kommen, sagte Tschentscher. "Wir können uns dann sehr viel besser organisieren und auch ein Stück weit Kosten sparen."

Annahmestellen an alten Standorten

Unter anderem werden die bisherigen Dienststellen Wandsbek und Bergedorf zum neuen Finanzamt Hamburg-Ost zusammengelegt. Für die Steuerpflichtigen würde sich aber nicht viel ändern, sagte der Finanzsenator: "Sie können weiterhin zu den alten Standorten kommen, weil dort Annahmestellen für Formulare und Ähnliches bestehen bleiben."

Das Gebäude an der Nordkanalstraße ist Teil des geplanten Neubaugebietes "SonninQuartier“. Dort entstehen in den nächsten Jahren unter anderem 750 Wohnungen mit Geschäften und einem großen Park in der Mitte.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.01.2016 | 17:00 Uhr