Stand: 26.09.2017 18:01 Uhr

G20-Randale: Bewährungsstrafe für 29-Jährigen

Bild vergrößern
Der 29-Jährige sagte aus, er habe sich von der aggressiven Stimmung bei den G20-Prozessen zu seiner Tat hinreißen lassen.

Das Hamburger Amtsgericht hat am Dienstag einen 29-Jährigen wegen Flaschen- und Steinwürfen bei den G20-Protesten zu einer anderthalbjährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Der Tscheche hatte gestanden, am Abend des 7. Juli 2017 auf St. Pauli fünf Steine und zwei Flaschen auf Polizisten geworfen zu haben. Der Tscheche saß knapp drei Monate in Untersuchungshaft, nun ordnete das Gericht seine Freilassung an.

Verurteilung unter anderem wegen schweren Landfriedensbruchs

Videos
18:31

G20-Gipfel: Als Hamburg brannte

13.07.2017 00:40 Uhr
NDR Fernsehen

Der G20-Gipfel hat in Hamburg Spuren hinterlassen. Der Film rekonstruiert die gewalttätigen Ausschreitungen anhand bislang unveröffentlichter Notizen. Video (18:31 min)

"Ich habe mich von der aggressiven Stimmung, die zwischen Polizisten und Demonstranten herrschte, hinreißen lassen", sagte der 29-Jähriger laut Erklärung, die sein Verteidiger verlas. Das Gericht sprach den Barmann aus Prag des schweren Landfriedensbruchs, der versuchten gefährlichen Körperverletzung und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte schuldig. Als Bewährungsauflage muss der 29-Jährige 1.600 Euro an die Staatskasse zahlen und eine DNA-Probe abgeben.

Ein verdeckt eingesetzter Polizist hatte im Prozess ausgesagt, der Angeklagte habe die Steine und Flaschen innerhalb von zehn Minuten auf die Polizisten geworfen und mindestens dreimal getroffen. Ob jemand verletzt wurde, konnte das Gericht nicht feststellen. Der Verteidiger sprach sich für eine Bewährungsstrafe an der unteren Grenze von sechs Monaten aus, die Staatsanwaltschaft für ein Jahr und zehn Monate auf Bewährung.

Weitere Informationen
mit Video

G20-Proteste: 16 Monate Haft für Flaschenwurf

Ein Hamburger Gericht hat erneut einen Gegner des G20-Gipfels zu einer Haftstrafe verurteilt. Er hatte eine Flasche auf einen Polizisten geworfen - und sein Ziel verfehlt. (18.09.2017) mehr

mit Video

G20-Prozess: Angeklagter gesteht Flaschenwürfe

Ein 20-Jähriger muss sich seit Dienstag vor Gericht verantworten. Er soll während des G20-Gipfels Polizisten mit Flaschen beworfen haben. Aber das ist nicht der einzige Vorwurf. (19.09.2017) mehr

mit Video

G20-Randale: Bewährungsstrafe für 29-Jährigen

Nach den Krawallen beim G20-Gipfel ist ein 29-Jähriger in Hamburg zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt worden. Der Mann aus der Schweiz hatte Polizisten mit Flaschen beworfen. (14.09.2017) mehr

Vierter Prozess nach G20-Randale: Jugendstrafe

Nach den Krawallen beim G20-Gipfel ist ein 20-Jähriger in Hamburg zu einer Jugendstrafe von einem Jahr und drei Monaten verurteilt worden. Er hatte Polizisten mit Flaschen beworfen. (12.09.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.09.2017 | 19:00 Uhr

G20-Gipfel in Hamburg

Der G20-Gipfel 2017 fand am 7. und 8. Juli in Hamburg statt. Im Dossier finden Sie News, Videos, Bilderstrecken und Reaktionen auf das zu Ende gegangene Gipfeltreffen. mehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:10

Nach Unfällen: Tempo 30 nahe Drogenhilfe-Station

18.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:45

Hospiz-Arbeit: Ein Koffer für die letzte Reise

18.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:43

Test: Wie gut ist Ihr Trinkwasser?

18.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal