Stand: 08.01.2016 07:32 Uhr

Experten fordern neue Zugänge zum Hauptbahnhof

Bild vergrößern
Rund 500.000 Reisende und Besucher strömen täglich durch den Hauptbahnhof.

Hamburg hat Europas zweitmeist genutzten Bahnhof - nach Paris. Bei 500.000 Besuchern täglich gibt es häufig Stillstand auf den Fußwegen. Im Verkehrsausschuss im Hamburger Rathaus haben Experten am Donnerstag Vorschläge für den geplanten Umbau gemacht, mit denen mehr Platz und Komfort für Reisende geschaffen werden sollen.

Treppen von der Steintorbrücke?

Der Fahrgast-Verband Pro Bahn und der Verkehrsclub Deutschland (VCD) schlagen vier neue Treppen von der Steintorbrücke zu den Bahngleisen vor. "Wir stellen uns vor, dass man den Autoverkehr von der Steintorbrücke entfernt, so dass es ein bequemes Umsteigen von der Bahn in Richtung Bus gibt", sagte VCD-Sprecher Ewald Hauck. Die Steintorbrücke ist Bus-Route zwischen Mönckebergstraße und ZOB.

Zusätzlicher Bahnsteig gefordert

Außerdem fordern die Experten einen zusätzlichen Bahnsteig mitten im Hauptbahnhof. Noch liegen dort zwei Rangiergleise. Michael Körber von der DB Netz will aber erst abwarten, ob die S 4 nach Bad Oldesloe gebaut wird: "Mit der S 4 könnten Rangierfahrten, die heute über diese Gleise abgewickelt werden, entfallen. Dann könnte man eine zusätzliche Bahnsteigkante schaffen, die heute noch nicht vorhanden ist." Den geschlossenen Fußgängertunnel zwischen Ferngleisen und U-Bahn will die Bahn nicht öffnen lassen - aus Angst vor Drogenhandel, wie NDR 90,3 berichtete.

VCD-Sprecher Hauck sagte: "Der Bahnhof sollte das eigene Interesse der Bahn sein. Sie sollte etwas tun, damit der Bahnhof wieder Visitenkarte für Hamburg wird." Bahn und Verkehrsbehörde lassen nun erstmal untersuchen, wo es am Hauptbahnhof am meisten klemmt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.01.2016 | 07:00 Uhr

Wann wird Hamburgs Hauptbahnhof ausgebaut?

Die Pläne zur Erweiterung des Hamburger Hauptbahnhofs ziehen sich in die Länge. Erst jetzt geben Hamburgs Verkehrsbehörde und die Bahn entsprechende Gutachten in Auftrag. mehr

Neue Unterführung am Bahnhof Sternschanze

Nach etwa zwei Jahren Bauzeit ist die neue Unterführung an der U- und S-Bahn-Station Sternschanze eröffnet worden. Sie verbindet den Schanzenpark mit dem Karolinenviertel. mehr

mit Video

Ersthilfe am Hamburger Hauptbahnhof

Der Hamburger Hauptbahnhof ist der Dreh-und Angelpunkt für Flüchtlinge im Norden. Viele Menschen, die hier ehrenamtlich arbeiten, helfen den Flüchtlingen und sorgen für sie. mehr