Stand: 01.03.2016 08:00 Uhr

Erhöhter Druck gegen Schulschwänzer

Bild vergrößern
Ob Schulphobie oder Vernachlässigung: Kinder schwänzen aus vielfältigen Gründen die Schule.

Beim Thema Schwänzen versteht Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) keinen Spaß: Mit immer mehr Nachdruck geht die Schulbehörde dagegen vor. Im vergangenen Jahr wurden deswegen gegen Eltern Bußgelder in Höhe von insgesamt fast 140.000 Euro verhängt, wie NDR 90,3 am Dienstag berichtete. Besonders oft fehlen Schüler unentschuldigt in den achten bis zehnten Klassen.

Bei hartnäckigen Fällen wird auch die Polizei geschickt

Hamburgs Schulen sind angewiesen, bei besonders hartnäckigen Fällen Hausbesuche zu machen - oder sogar die Polizei vorbeizuschicken. Das passiert etwa, wenn Eltern ihre Kinder gar nicht erst für die Grund- oder die weiterführende Schule anmelden. Im vergangenen Schuljahr war das mehr als 370 Mal der Fall. Seit drei Jahren ist die Tendenz steigend. Das geht aus einer aktuellen Statistik hervor, die die Behörde auf Nachfrage der Linken erstellt hat.

Fast 1.500 Hausbesuche

Insgesamt gab es im vergangenen Schuljahr bei Schwänzern fast 1.500 Hausbesuche. Die Ursachen sind vielfältig und reichen von Schulphobien, bei denen Kinder Angst vor dem Schulbesuch haben, bis zur Vernachlässigung aus sozialen Gründen - etwa, weil Eltern sich nicht kümmern.

Maßnahmen zeigen Wirkung

Bevor es zu Strafmaßnahmen kommt, schalten sich auch die regionalen Bildungs- und Beratungszentren ein. Sie versuchen, individuelle Lösungen zu finden und bieten sogar extra Lerngruppen an. Alle Maßnahmen zusammen scheinen Wirkung zu zeigen: Die den Bildungszentren gemeldeten Fälle von Unterrichtsschwänzern sind in den vergangenen Jahren leicht zurückgegangen.

Weitere Informationen

Rund 190.000 Kinder an Hamburgs Schulen

Die Zahl der Schüler an Hamburgs allgemeinbildenden Schulen ist auf einen neuen Höchststand gestiegen. Sie liegt nun bei rund 190.000. Die Hälfte der Schüler hat ausländische Wurzeln. (16.02.2016) mehr

Hannover: Erfolgreich gegen das Schwänzen

Eltern von notorischen Schulschwänzern kann in Hannover das Sorgerecht entzogen werden. Das hat Erfolg: Die Zahl ist in den vergangenen drei Jahren gesunken. (22.01.2016) mehr

mit Video

Die Reportage. Der Schulverweigerer

In Deutschland verlassen jährlich mehr als 50.000 Jugendliche die Schule ohne Abschluss, so auch David. In Hamburg gibt es Alternativen, den Schulabschluss nachzuholen. (18.10.2013) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.03.2016 | 08:00 Uhr