Stand: 27.06.2017 15:24 Uhr

Bauarbeiten Alter Elbtunnel: Alles Schikane?

von Patrick Gensing, ARD-faktenfinder
Bild vergrößern
Der Alte Elbtunnel soll pünktlich zum G20-Gipfel wegen Bauarbeiten gesperrt werden.

Der G20-Gipfel in Hamburg wirft schon länger seine Schatten voraus. Zahlreiche Polizisten sind bereits in der Stadt unterwegs, Schüler hoffen auf ein verlängertes Wochenende - und Geschäfteinhaber machen ihre Läden während des Gipfels dicht. Dichtgemacht wird auch der Alte Elbtunnel: Die Hamburg Port Authority (HPA) gab bekannt, dass der Tunnel in der Zeit vom 6. Juli ab 6 Uhr bis zum 9. Juli, 20 Uhr voll gesperrt werde. Grund seien die Instandsetzungsarbeiten, die schon seit vielen Monaten durchgeführt werden.

Nutzer in Sozialen Netzwerken vermuten Schikane

In einer Pressemitteilung vom 26. Juni teilte die HPA mit: "Da während der Sperrung umfangreiche Wartungsmaßnahmen an der Steuerung der Aufzüge vorgenommen werden sowie Arbeiten an der Fahrbahn und an den Wänden der Weströhre geplant sind, kann der Tunnel während der gesamten Zeit weder von Fahrzeugen noch von Radfahrern oder Fußgängern genutzt werden."

Diese Ankündigung wurde in den Sozialen Netzwerken mit reichlich Hohn kommentiert. Viele Nutzer sprachen von einer glatten Lüge. Die Linksfraktion der Hamburgischen Bürgerschaft kommentierte auf Facebook, das sei "ja mal ein Zufall". Und weiter: "Dass diese Maßnahme und vor allem ihr Zeitpunkt in irgendeinem Zusammenhang mit den im Hafen geplanten Protesten steht, werden die Verantwortlichen sicher weit von sich weisen."

HPA widerspricht Vorwürfen vehement

Hintergrund
mit Video

Ein Baudenkmal zum Staunen: Der Alte Elbtunnel

Bei seiner Eröffnung im Jahr 1911 war er eine technische Sensation. Wer heute die 132 Stufen im Alten Elbtunnel herabsteigt, findet noch immer eine einmalige Konstruktion. mehr

Genau dies tun die Verantwortlichen in der Tat. Von der HPA ist zu hören, dass die Arbeiten seit Wochen geplant seien. Eine Tunnelröhre sei ohnehin gesperrt, nun müsse auch die andere für jeglichen Verkehr geschlossen werden, um mit wichtigen Arbeiten bei der Sanierung weiterzukommen. Dazu seien Arbeiten an den Fahrstühlen geplant. Wer dies nicht glauben wolle, werde an dem Wochenende rege Bautätigkeiten am Alten Elbtunnel sehen können.

Termin für Bauarbeiten nicht ganz zufällig

Der Termin sei aber in der Tat nicht rein zufällig gewählt, heißt es aus HPA-Kreisen weiter. So sei an dem G20-Wochenende wegen der vielen Absperrungen in der Stadt ohnehin nur mit sehr wenig Verkehr zu rechnen - und daher biete sich dieser Zeitraum für eine Vollsperrung an.

Ob diese Argumentation die Gipfelgegner überzeugt, erscheint eher ungewiss. Sie kritisieren zudem, dass eine Baustelle auf dem Heiligengeistfeld zeitlich verzögert worden sei, um am 8. Juli die Abschlusskundgebung der Großdemonstration "Grenzenlose Solidarität statt G20" dort verhindern zu können. Was die Initiatoren besonders ärgert: Bereits sechs Tage später steht das Heiligengeistfeld für eine Großveranstaltung zur Verfügung: für den Schlagermove.

Weitere Informationen

G20-Gipfel in Hamburg: Alle Infos

Was ist die G20? Warum findet das Gipfeltreffen in Hamburg statt? Welche Demos und welche Sperrungen gibt es? Die wichtigsten Fragen und Antworten zum G20-Gipfel. mehr

G20-Gipfel in Hamburg

Der G20-Gipfel 2017 fand am 7. und 8. Juli in Hamburg statt. Im Dossier finden Sie News, Videos, Bilderstrecken und Reaktionen auf das zu Ende gegangene Gipfeltreffen. mehr

mit Video

G20-Gipfel: Hamburg droht Ausnahmezustand

Am 7. und 8. Juli kommen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs zum G20-Gipfel nach Hamburg. Rund 20.000 Polizisten sollen das Treffen schützen, Zehntausende Gipfelgegner wollen demonstrieren. mehr

mit Audio

Zum G20-Gipfel wird Hamburg Demo-Stadt

Rund um den G20-Gipfel in Hamburg haben viele Gruppen Demonstrationen angekündigt. Wer geht wann auf die Straße? Wo könnte es gewalttätig werden? NDR.de fasst die zentralen Aktionen zusammen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 26.06.2017 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:43

Ein Toter bei Messerangriff im Supermarkt

28.07.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
04:53

Diesel-Fahrverbot: Was plant Hamburg?

28.07.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:14

Klar für Lohbrügge: Milow und Michy Reincke

28.07.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal