Stand: 25.03.2016 06:59 Uhr

Auto überschlägt sich auf der A 7

Bild vergrößern
Der Geländewagen blieb auf dem Dach liegen. Für die Rettungsarbeiten wurde die A 7 einspurig gesperrt.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 bei Hamburg-Bahrenfeld ist ein 35 Jahre alter Mann am späten Donnerstagabend schwer verletzt worden. Er war mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich dann überschlagen, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Die Feuerwehr befreite den zunächst eingeklemmten Mann aus seinem Auto. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Von anderem Auto abgedrängt?

Die Ursache für den Unfall ist noch unklar. Zeugen gaben an, dass der Mann von einem anderen Wagen erst geschnitten und dann ausgebremst worden sei. Dabei könnte er das Lenkrad verrissen und so den Überschlag verursacht haben. Die Polizei wollte die Angaben zunächst nicht bestätigen.

Für die Rettungsarbeiten wurde die A 7 auf einer Spur in Fahrtrichtung Flensburg für mehr als zwei Stunden gesperrt. Zu größeren Staus kam es aber nicht.

Weitere Informationen

Lkw-Unfall: Dieselspur legt Osterverkehr auf A 7 lahm

Auf der A 7 bei Lutterberg hat am Freitag ein Lkw nach einem Unfall 200 Liter Diesel verloren. Der Kraftstoff verteilte sich über einen Kilometer. Die Reinigungsarbeiten dauerten Stunden. mehr

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise für die Straßen in ganz Norddeutschland. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.03.2016 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:19 min

HSV-Manager Timo Kraus offenbar tot gefunden

23.03.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:29 min

Polizei warnt vor falschen Polizisten

23.03.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:09 min

Mary Roos wirbt für mehr Organspenden

23.03.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal