Unsere Geschichte - Als die Messe in den Norden kam

Die Wirtschaftswunderjahre

Mittwoch, 18. November 2015, 21:00 bis 21:45 Uhr

Am Anfang der ersten Messe, die in Hannover ausgerichtet werden sollte, stand eine Befehl. Knapp zwei Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges, im April 1947, befahl die britische Besatzungsmacht den Hannoveranern, eine Exportmesse zu organisieren. "Entweder ihr exportiert oder ihr verhungert", hieß es von Seiten der englischen Besatzer.

Bild vergrößern
Eingangsbereich zur Export Messe 1947 in Hannover.

Die Stadt war vom Krieg völlig zerstört und niemand konnte sich vorstellen, wie ein solch unglaublicher Plan umzusetzen sein könnte. Hannover hatte keinerlei Erfahrung mit einer Messe. Die Hannoveraner fügten sich schließlich und organisierten in nur 99 Tagen die erste Exportmesse im Trümmerfeld der Stadt, in einer ehemaligen Rüstungsfabrik.

Die Messe in Hannover machte dann mit sensationellen Erfindungen auf sich aufmerksam und nahm Jahr für Jahr an Fahrt auf. Sie wurde als "Wunder von Hannover" bezeichnet und gilt heute als Symbol und Motor für den wirtschaftlichen Aufstieg der jungen Bundesrepublik Deutschland.

In der Dokumentation berichten Zeitzeugen, wie dieses "Wunder" in Gang gekommen ist, wie die Stadt die ersten Aussteller in Klassenzimmern und auf Bauernhöfen unterbrachte und wie die deutschen Besucher auf die Messe strömten, um eines der begehrten Fischbrötchen oder einen Schluck des künstlichen Messeweins kosten zu dürfen.

Bild vergrößern
1949 präsentierte die Messe diese Radiogeräte in außergewöhnlichem Design.

Ein Aussteller der ersten Stunde erzählt, wie seine Familie die ersten Geschäfte machte und wie sehr den Firmenchef das Zusammentreffen mit dem damaligen Wirtschaftsminister Ludwig Erhard (1897 - 1977) geprägt hat. An die Regelung des Messeverkehrs ohne technische Hilfsmittel erinnert sich ein ehemaliger Verkehrspolizist. Und eine 86-jährige "Messemutti" berichtet, dass sie seit über 60 Jahren ihr Schlafzimmer räumt, um es einem ausländischen Messegast behaglich zu gestalten.

Der Autorin des Films ist es außerdem gelungen, historisches Filmmaterial zur Geschichte der Messe in Hannover zu beschaffen, dass bisher noch nicht öffentlich gezeigt worden ist.

Redaktionsleiter/in
Marlis Fertmann
Redaktion
Susanne Wachhaus
Produktionsleiter/in
Thomas Kay
Autor/in
Katrin Heineking