mareTV

Cornwall - Englands Sonnenküste

Donnerstag, 06. November 2014, 21:00 bis 21:45 Uhr

Bild vergrößern
Zerklüftete Küste bei Craigmorrick im Westen von Cornwall.

Der Golfstrom sorgt für ein äußerst mildes Klima, in dem sogar Palmen und Agaven gedeihen. Das und fast 500 Küsten-Kilometer, umspült vom Atlantik, dem Ärmelkanal und der Keltischen See, machen die Grafschaft Cornwall so reizvoll: Malerische Fischerdörfer und herrschaftliche Anwesen bieten sich an als perfekte Kulisse für Herz-Schmerz-Filme. Doch das wahre Leben an Englands Sonnenküste hat auch seine Herausforderungen.

Ein badefreudiger Hund und der letzte Künstler

Steve Jamieson muss seinen Hund Bilbo am Strand bei Land´s End immer zurückhalten, damit der nicht ins Meer rennt. Steve und Bilbo, ein prächtiger Neufundländer, haben bis vor kurzem für die Strandwacht gearbeitet. Seit die privatisiert wurde, sind Hunde am Strand verboten - selbst wenn sie Leben retten. Doch Steve und Bilbo wissen sich zu helfen.

Martin Moffat ist im angesagten Fischerort St. Ives der letzte Künstler, der noch eine eigene Galerie hatte. Doch längst haben die Schönen und Reichen aus London Cornwall für sich entdeckt. Immobilienpreise und Mieten schießen in die Höhe an Englands Sonnenküste. Martin muss mit seinen Bildern umziehen: Der Himmel über St. Ives strahlt nun in seinem Atelier in zweiter Reihe - dutzendfach als Bildmotiv.

Neues von den Royals und eine Burg im Watt

Im "Docker's Rest", dem Hafencafé der kleinen Stadt Penzance, servieren Samantha Steiner und ihre Mutter Marylin den Klassiker: English Breakfast. Ganz nebenbei erfahren die Gäste in der ehemaligen Umkleide der Werftarbeiter das Neueste von den Royals - mit deftigen Kommentaren zu körperlichen Details. Der altehrwürdige Seewasserpool von Penzance trotzt seit 1935 Weltgeschichte, Wind und Wellen. Zum Glück für den "Jubilee-Pool" gibt es Ken Osborn. Der Poolmeister bringt das Riesenbecken pünktlich zu Beginn der Badesaison in Schuss, fischt Algen, Tang und Krabben aus dem Wasser und repariert die Filter. So kann auch die 91-jährige Ursula Pascoe wieder ihre Bahnen ziehen - bei 14 Grad Wassertemperatur.

Bild vergrößern
Bei Niedrigwasser auch zu Fuß erreichbar: Saint Michael's Mount vor der Küste von Cornwall.

Nur eine Bucht weiter thront "St. Michaels Mount" im Watt. Keith Murch ist seit 20 Jahren Hafenmeister auf der mittelalterlichen Burg - dem kornischen Mont St. Michel. Er muss sich auch darum kümmern, dass die Kinder morgens rechtzeitig vor Hochwasser zur Schule kommen und dass die Schlossbewohner mit Waren versorgt werden.

Die "Surfers against Sewage" kämpfen in der Bucht von Perranporth nicht nur mit den Wellen, sondern auch gegen den Müll. Ihre Meerjungfrau, eine Skulptur aus angespültem Unrat, steht als knallbuntes Mahnmal am Strand. Britannia rules the Waves - immer noch. Zumindest hält sie die Wellen sauber.

Autor/in
Sebastian Bellwinkel
Redaktion
Alexander von Sallwitz
Produktionsleiter/in
Eva-Maria Wittke
Redaktion
Alexander v.on Sallwitz