Für Sie im Norden unterwegs

Bild vergrößern
Heike Götz ist immer auf der Suche nach den kleinen unentdeckten Geschichten.

Heike Götz ist als "Frau mit dem Fahrrad" in mehr als 100 Ausgaben der Landpartie zum Markenzeichen des NDR geworden. Heike Götz radelt über Wiesen, Felder und Wälder, entlang an Flüssen, Bächen und Seen. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen Bekanntschaften, nach einer guten Geschichte, nach einem außergewöhnlichen Lebenslauf. Wo sie hinkommt, packt sie mit an und hat sofort alle Hände voll zu tun. Direkt, unverfälscht und gelegentlich auch ein wenig schweißtreibend - so verläuft eine typische Landpartie.  

Unentdeckte Regionen im Norden

Bild vergrößern
Jedes Jahr gibt es neue Geschichten, aber immer dabei ist die Frau mit dem Rad: Heike Götz.

Nach jeder Sendung bekommt die Redaktion der Landpartie bergeweise Post und Hunderte von Mails. Darin finden sich auch nach mehr als 100 Sendungen immer noch Einladungen in unentdeckte Regionen des Nordens. Auch wenn Heike Götz mittlerweile einige Fahrräder verschlissen hat, so zeigt ein Blick auf die Landpartiekarte, dass sich die Zuschauer noch auf viel Neues freuen können. Immer wieder melden sich Fans der Sendung, die auf den Spuren der Landpartien selber mit dem Fahrrad gefahren sind und noch auf ganz andere sympathische Menschen, regionale Betriebe und landschaftliche Besonderheiten gestoßen sind.  

Landpartie: die Autoren 

Achim Tacke wurde 1953 in Goslar am Harz als Landwirtssohn geboren. Die Schulzeit verbrachte er in Düren. Ab 1972 studierte er an der Kunsthochschule in Kassel Malerei, Film und Fernsehen. Seit 1979 ist er freier Fernsehjournalist. Sein erstes Feature drehte er für den WDR, für das ZDF einen Film für die Reihe "Das kleine Fernsehspiel". 1982 arbeitete er von Italien aus für den NDR, realisierte die Reihe "Zur Psychologie der ...". Mit dem Landwirtschaftsfeature "Weiches Öl aus Dolcedo" (1986) stieg Achim Tacke als freier Mitarbeiter in die damalige Landwirtschaftsredaktion des NDR ein. 1988 zog er von Italien um nach Hamburg. Neben vielen Filmen für die Reihe Länder, Menschen, Abenteuer arbeitete er für den ARD-Ratgeber Reise, Panorama, drehte Dokumentationen für den damaligen SWF, für ARTE und den NDR. 

Ulrich Koglin, Jahrgang 1963, ist im schleswig-holsteinischen Ratzeburg geboren und dort aufgewachsen. Viel spannender als der Schulunterricht an der "Lauenburgischen Gelehrtenschule" war für ihn die Mitarbeit bei der Film-AG und Schülerzeitung. In den Sommerferien erkundete er mit Freunden erst Norddeutschland und schließlich halb Europa – natürlich auf dem Fahrrad. Während seines Volkswirtschaftsstudiums Anfang der achtziger Jahre besuchte er per Zelt und Fahrrad auch die Nordbezirke der damaligen DDR, reiste danach oft im "Kleinen Grenzverkehr" nach Mecklenburg. Nebenbei realisierte er für den NDR erste Fernsehbeiträge. Seit 1987 arbeitet er als freiberuflicher Fernsehjournalist für verschiedene Produktionsfirmen und Auftraggeber, sein Hauptengagement allerdings gilt seitdem der NDR Wirtschaftsredaktion in Hamburg. Für die Sendungen markt und Plusminus machte er jahrelang regelmäßig Beiträge vor allem über landwirtschaftliche Themen und die wirtschaftliche Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern. 

Die langjährige Freundschaft der beiden Filmemacher führte 1998 zu einer festen Zusammenarbeit. Gemeinsam realisierten sie für den NDR längere Filme wie beispielsweise "Biopark - Landwirtschaft mit Zukunft?" (45-minütige Dokumentation über die Entwicklung des ostdeutschen Bioverbandes) oder "Eine Arche für das liebe Vieh" (45-minütige Reportage über selten gewordene Nutztierrassen der Welt). In Zusammenarbeit mit dem NDR und dem deutsch-französischen Kulturkanal ARTE drehten sie einen ganzen Themenabend mit drei internationalen Dokumentationen und Reportagen über die Folgen der Globalisierung für die Landwirtschaft Europas.

Neben solchen Dokumentationen ist für Achim Tacke und Ulrich Koglin die Landpartie das wichtigste Projekt, das sie gemeinsam für den NDR realisieren.

Landpartie: die Redaktion 

Die Fäden der Landpartie laufen beim NDR in Hamburg-Lokstedt zusammen - da sitzen Redaktion und Produktion für die Sendung. Hier wird gemeinsam mit den Autoren und der Moderatorin entschieden, was auf der langen Liste der Landpartien noch fehlt, wohin die Reise geht. Die Produktion hat Thomas Schmidtsdorff, die Redaktion Beatrix Bursig, geleitet von Holger Ohmstedt.