Hamburg Journal

Dienstag, 09. Juni 2015, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 10. Juni 2015, 04:15 bis 04:45 Uhr
Mittwoch, 10. Juni 2015, 09:30 bis 10:00 Uhr

Dritter Kreuzfahrt-Terminal für Hamburg

Die Kreuzfahrtbranche boomt und boomt. In Hamburg entsteht dafür jetzt das dritte Kreuzfahrt-Terminal, das am Dienstag schon einmal eingeweiht wird. Im Sommer 2015 sollen dort erste Schiffe, hauptsächlich für AIDA Cruises, abgefertigt werden. Die 80 Millionen Euro teure Anlage entsteht am Kronprinzkai im Kaiser-Wilhelm-Hafen südlich der Norderelbe. Durch diese Lage auf einer Halbinsel mitten im Hafen ist die Innenstadt Hamburgs nur über längere und umständliche Wege zu erreichen. Dafür soll am Terminal ein neuer Anleger für Hafenfähren eingerichtet werden. Das Terminal wird über eine Landversorgung mit Energie zum Betrieb der Schiffsmaschinen verfügen. Hier wurde eine Gas-Versorgungsleitung installiert, die Hilfsdieselmotoren auf dem Kreuzfahrtschiff können dann mit dem vergleichsweise sauberen Kraftstoff den erforderlichen Strom selbst erzeugen.

Weitere Informationen

Drittes Kreuzfahrtterminal nimmt Betrieb auf

Hamburg rüstet sich für den Boom bei Kreuzfahrten: Auf dem Kronprinzkai in Steinwerder ist das dritte Kreuzfahrtterminal der Hansestadt mit einer Feier eröffnet worden. mehr

Promotionsfeier mit 103 Jahren

Was für eine Geschichte, was für eine Feier heute am UKE:  Prof. Ingeborg Syllm-Rapoport wird am Dienstag mit einer Feierstunde am UKE geehrt. Vor drei Wochen hat die damals 102-Jährige erfolgreich ihre mündliche Prüfung zur Promotion abgelegt. Die Medizinerin hatte bis 1937/1938 als Assistenzärztin am Israelitischen Krankenhaus Hamburg gearbeitet, durfte aber aufgrund ihrer jüdischen Abstammung damals nicht ihre mündliche Doktorprüfung ablegen. Sie emigrierte in die USA und zog 1952 nach Ostberlin, wo sie 1969 an der Charité den ersten Lehrstuhl für Neonatologie übernahm. "Mit dieser nachträglichen Promotion können wir geschehenes Unrecht nicht wieder gut machen", so das UKE vorab, "aber wir tragen damit zur Aufarbeitung der dunkelsten Seiten deutscher Geschichte an den Universitäten bei". Das Hamburg Journal ist bei der Feierstunde dabei und trifft die außergewöhnliche 103jährige Medizinerin.

Weitere Informationen

102-Jährige bekommt endlich ihren Doktortitel

Mit 77 Jahren Verspätung hat die Kinderärztin Ingeborg Syllm-Rapoport in Hamburg ihre Promotionsurkunde erhalten. 1938 war ihr von den Nazis die Prüfungsteilnahme verwehrt worden. mehr

Von der Sternenküche ins Krankenhaus

Marcus Scherer kochte bereits im Louis C. Jacob (zwei Michelin-Sterne), Hotel Vier Jahreszeiten und Sheraton Salzburg. Nun tauscht er die Luxusküchen Hamburgs und Europas gegen die karge Krankenhausküche des Israelitischen Krankenhauses. Seine Mission: zu zeigen, dass hochwertige Kost und Krankenhausküche kein Widerspruch sein müssen. "Während andere Kliniken ihr Essen bei Catering-Diensten bestellen, kochen wir lieber selbst, mit gesunden Lebensmitteln aus der Region", sagt Scherer, "Die Krankenkassen setzen uns beim Essen einen extrem engen Kostenrahmen. Wir halten mit Fantasie, Einsatz und eigenen Rezeptideen dagegen." Scherers Ziel: Neue Maßstäbe für Hamburger Kliniken setzen - und so letztlich auch zur besseren Genesung der Patienten beitragen.

Weitere Themen:

- Matjesfestival
- Probleme bei Resozialisierung
- Erotik und Karibik bei Hamburg Sounds

Redaktionsleiter/in
Manfred Schröter
Produktionsleiter/in
Edgar Rygol
Redaktion
Thomas Wilhelm
Dirk Külper
Moderation
Julia-Niharika Sen
Nachrichtenmoderation
Jens Riewa